Jahresabschluss 2016/2017 18 % Umsatzwachstum für Datatec

Hans Steiner, Datatec
Hans Steiner, Vorstand der Datatec AG, freut sich über ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

Mit einem Umsatzplus von 18 % gegenüber dem Vorjahr hat der Messtechnik-Distributor Datatec sein Geschäftsjahr 2016/2017 abgeschlossen. Beachtlich: Das Ziel lag bei 48 Millionen Euro, erzielt wurden letztendlich 51,2 Millionen Euro.

»Der Erfolg begründet sich in der allgemeinen starken und wachsenden Wirtschaftslage, aber auch in strategischen Geschäftsentscheidungen. So ergänzen nun mehrere neue Lieferanten unser Produktportfolio, und auch bestehende Lieferanten bringen immer neue innovative Produkte auf den Markt«, erklärt Hans Steiner, Vorstand der Datatec AG. »Zu den Umsatzträgern zählen nach wie vor die Oszilloskope, die sich mit ihren Dekodierfunktionen für serielle Busse einen neuen Anwendungsbereich bei der Entwicklung von Systemkomponenten für autonome Fahrzeuge erschlossen haben.«

Eine weitere Säule…

...seien Leistungsnetzgeräte und -lasten, die speziell für den Test in der Entwicklung von Energiespeichern, eCar und Solartechnik, etc. Anwendung finden.

»Ebenfalls ein treibender Faktor ist das IoT«,…

...fährt Steiner fort. »Hier hat sich Datatec neu aufgestellt. Unter anderem stellen wir auf unserer Website die Messanforderungen, -vorschriften und - lösungen unter dem IoT-Blickwinkel detailliert dar. Dabei reichen die IoT-Themen von Industrie 4.0 über autonomes Fahren und Sicherheits-Assistenz-Systeme, Multimedia, Smart Home und Smart Grid bis hin zu Smart Medical.«

Im laufenden Geschäftsjahr…

...will Datatec besonderes Augenmerk auf das Thema „Energie und Batterie“ legen. 

Wachstum braucht Platz –…

...doch die bestehenden Geschäftsräume von Datatec in Reutlingen sind bereits komplett belegt, und auch der Warenumschlag in der Logistik erfordert größere Räumlichkeiten.

Datatec trägt dem Rechnung und baut derzeit ein Logistik- und Technologiezentrum mit einer Gesamtfläche von 1500 m2.

Der Spatenstich erfolgte am 13. Juli 2017. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. 4 Millionen Euro.