Zelluläre Modem-Module u-blox erwirbt SIMCom-Produktlinie

Mit dem Asset-Deal stärkt u-blox die Marktposition deutlich.
Mit dem Asset-Deal stärkt u-blox die Marktposition deutlich.

In einem Asset-Deal über 52,5 Mio Dollar erwirbt u-blox von SIMCom Technology die Modemprodukte, das F&E-Team sowie die Kundenbasis des Unternehmens.

Durch den Erwerb wird das u-blox eigene Produktangebot im Bereich Mobilfunk deutlich erweitert und das Unternehmen etabliert sich dadurch als einer der weltweit grössten Anbieter für Module der drahtlosen Kommunikation. Zudem unterstreicht die Akquisition den Anspruch von u-blox ein Technologieführer für ein breites Spektrum an 2G, 3G- und 4G-Produkten zu sein. Da das Produktportfolio von SIMCom zusätzliche Lösungsoptionen und Preisspektren bietet, kann die Kundenbasis von u-blox verbreitert und die geografische Reichweite weiter ausgebaut werden. Die Vereinbarung erhöht zudem den Handel mit zellulären Modulen durch u-blox in Asien, vor allem in China, signifikant.  Auch werden erhöhte Umsätze in Europa und Amerika erwartet.

Darüber hinaus ergibt sich nun die Möglichkeit, dank der höheren Menge, den kürzlich angekündigten zellulären Chipsatz in ausgewählte Module des kombinierten Produktportfolios zu integrieren. Alle bestehenden Produkte von SIMCom bleiben weiterhin unter dem bestehenden SIMCom-Markennamen erhältlich.