NXP Semiconductors Slowenische Eisenbahn fährt auf Mifare ab

Grünes Licht für Sicherheit: Brandprävention steht bei der Stadt Nürnberg an erster Stelle.
Das mulitlaterale Fahrscheinsystem von NXP vereinfacht die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.

NXPs Mifare-Technologie verbessert in einem Projekt die Sicherheit und Konnektivität für Tickets der slowenischen Eisenbahn.

In Kooperation mit dem Systemintegrator Margento hat NXP Semiconductors für die slowenische Eisenbahn einen multilateralen Fahrschein auf Basis der Mifare-Desfire-Chips eingeführt. Das Ticket ist Teil eines auf 15 Monate angelegten Projekts in Slowenien, mit dem die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs vereinfacht werden soll. Der Fahrschein vereint diverse Verkehrsmittel und integriert das Verwenden regulärer Züge sowie von Busverbindungen zwischen Städten in Slowenien und innerhalb der zwei größten slowenischen Städte in einem einzigen System.

Christian Lackner, Business Segment Manager für Smart Cities und Mifare bei NXP, hebt die »die Flexibilität und Skalierbarkeit von Mifare Desfire zur Weiterentwicklung von Fahrscheinsystemen« hervor. Das Projekt demonstriere »die Fähigkeit der Technologie, die Herausforderungen komplexer Verkehrsprojekte mit mehreren Stakeholdern und bestehenden Legacy-Systemen zu meistern«.

Die Smart-Ticketing-Lösung von Margento und NXP umfasst komplette Onboard-, Offboard- und Consumable-Produkte. Unterstützt werden Back-Office-Managementsysteme durch Erfassung, Verarbeitung, Speicherung und Analyse von Daten, die Input für die weitere Planung und Entwicklung liefern.