Murata RFID-Baustein mit I2C-Schnittstelle in Stückzahlen

In Stückzahlen fertigt Murata den RFID-Baustein LXMS2HACNF-165 mit leitungsgebundener I2C-Schnittstelle.
In Stückzahlen fertigt Murata den RFID-Baustein LXMS2HACNF-165 mit leitungsgebundener I2C-Schnittstelle.

Mit dem Start der Massenproduktion des RFID-Chips LXMS2HACNF-165 erweitert Murata seine oberflächenmontierbare RFID-Familie MAGICSTRAP. Der mit einer leitungsgebundenen I2C-Schnittstelle ausgestattete Baustein arbeitet im 900-MHz-Band und entspricht den RFID-Standards ISO/IEC 18000-6C und EPCglobal C1G2.

Dank der I2C-Schnittstelle lassen sich jetzt die Daten eines im Equipment des Kunden verbauten ICs mittels RFID-Tagmodul auslesen. Umgekehrt besteht auch die Möglichkeit, Daten des RFID-Bausteins durch ein IC auszulesen. Von Vorteil ist zudem, dass die Leistungsaufnahme des LXMS2HACNF-165 von Murata geringer ist als bei anderen Funktechnologien, weil die Stromversorgung für die Kommunikation durch das RFID-Schreib-Lesegerät erfolgt. Somit ist der Zugriff auf das RFID-Tagmodul auch dann möglich, wenn die Stromversorgung des damit ausgerüsteten Geräts abgeschaltet ist. Last but not least lässt sich Murata zufolge eine bidirektionale drahtlose Schnittstelle kostengünstiger implementieren als mit Bluetooth, WiFi oder ZigBee, zumal die drahtlose Kommunikation per UHF-RFID keine Zertifizierung erforderlich macht.

Zu den potenziellen Anwendungen des Bausteins gehört das Management der Inhalte von Datenspeichern in Consumer-Geräten vor der Auslieferung: Geräteeinstellungen lassen sich unmittelbar vor dem Versand verändern, auch wenn das Produkt bereits verpackt ist. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung als Fehlerspeicher und die Aufzeichnung von Umgebungsdaten – etwa Umgebungstemperaturen in der Lebensmittellogistik. Dank der Stromversorgung für die Kommunikation durch das RFID-Schreib-Lesegerät können die Daten im Speicher des MAGICSTRAP auch dann noch abgerufen werden, wenn das betreffende Gerät einen Funktionsfehler aufweist oder abgeschaltet ist.