Maschinen fehlersicher vernetzen Profisafe bald auch für OPC UA

Karsten Schneider, PI: »Nur qualifizierte maschinenlesbare Daten, die herstellerübergreifend definiert sind, verringern den Aufwand bei der Asset-Verwaltung.«
Karsten Schneider, PI: »Die Mechanismen von Profisafe werden jetzt auch auf OPC UA ausgeweitet.«

Das sicherheitsgerichtete Busprotokoll Profisafe von PI (Profibus & Profinet International) ermöglicht es, fehlersichere und Standard-Kommunikation über ein und dieselbe Verbindung laufen zu lassen. In Zukunft soll die Profisafe-Kommunikation auch über OPC UA möglich sein.

Bisher ist die fehlersichere Kommunikation über einen Feldbus oder ein Industrial Ethernet auf reine Master-Slave- bzw. Controller-Device-Architekturen begrenzt. Für die sichere Übertragung zwischen Maschinen und damit zwischen den dort eingesetzten Steuerungen sind entsprechende Koppler im Einsatz. Einen herstellerübergreifenden Standard gibt es aber bis heute nicht.

»Weil PI sich für Verbindungen zwischen Steuerungen in Profinet-Netzen für OPC UA entschieden hat, ist es konsequent und notwendig, die Mechanismen von Profisafe auch auf OPC UA auszuweiten«, erläuterte Karsten Schneider, Vorstandsvorsitzender von PI, auf der SPS IPC Drives. »Durch die Wiederverwendung der bewährten und bekannten Mechanismen von Profisafe erwartet PI eine wesentliche Vereinfachung für Hersteller, die Profisafe auf OPC UA in ihren Profinet-Controllern realisieren wollen.« Die Anwender profitierten von einer offenen Technologie und damit einer herstellerübergreifenden Kommunikation auf Steuerungsebene, sowohl für Standard- als auch für sicherheitsgerichtete Daten.

In einem ersten Schritt haben die OPC Foundation und PI vor der SPS IPC Drives ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Vereinbartes Ziel ist, eine Joint Working Group aus Mitgliedern beider Organisationen zu gründen, um die Spezifikation »Profisafe over OPC UA« für eine fehlersichere Controller-Controller-Kommunikation zu erstellen. Diese Spezifikation soll dann integraler Bestandteil des OPC UA Specification Frameworks werden. Um den Anforderungen an die Kommunikation zu entsprechen, müssen die OPC-UA-Dienste Client/Server, Pub/Sub sowie künftig auch Pub/Sub mit TSN abgebildet werden.

»Funktionale Sicherheit ist ein wesentlicher Teil industrieller Automatisierungssysteme«, bekräftigte Tom Burke, President der OPC Foundation. »Profisafe ist eine Lösung, die alle Anforderungen der OPC Foundation für fehlersichere Controller-Controller-Kommunikation mit OPC UA erfüllt und sogar übertrifft.«