NXP Semiconductors Mifare-Chips feiern 20-jähriges Jubiläum

NXP Semiconductors feiert in diesem Jahr das 20-jährige Bestehen seiner Mifare-Produkte. Seit zwei Jahrzehnten gibt es nun diese kontaktlosen, auf Smartcards basierenden Ticket-Lösungen für den Nahverkehr und für die Zugangskontrolle.

Das erste Mifare-Produkt, 1994 vorgestellt, kam als Ticket-Lösung für den öffentlichen Nahverkehr in Südkoreas Hauptstadt Seoul zum Einsatz. 1996 war dies weltweit das erste große Transportsystem mit Mifare-Anwendung. Heute ist die im öffentlichen Nahverkehr genutzte Bezahllösung für viele Verkehrsunternehmen auf der ganzen Welt Technologieplattform: Über 650 Städte, darunter Metropolen wie Bangkok, Neu-Delhi, Dubai, London, Moskau, Los Angeles und São Paulo, setzen diese benutzerfreundliche, hochsichere Ticket-Lösung ein.

In den zurückliegenden 20 Jahren hat es bei den kontaktlosen Ticket-Anwendungen eine Reihe von bedeutenden Entwicklungen gegeben: Mifare-Produkte werden heutzutage für eine Vielzahl von unterschiedlichen Kontaktlosapplikationen eingesetzt, die weit über den Ticket-Bereich hinausgehen. Mit einem Marktanteil von 77 % im öffentlichen Nahverkehr und über 50 % bei Anwendungen zur Zugangskontrolle hat sich Mifare als weltweit anerkannte Lösung etabliert. Die Technologie spielt heute in mehr als 40 verschiedenen Anwendungen eine Rolle: Diese reichen von Mikrobezahllösungen bis hin zu Kundenkarten, Event-Tickets, elektronischen Studentenausweisen, den Gaming-Sektor und zur Zahlung von Mautgebühren.