Deutsche Telekom Endgültiger Ausstieg bei Scout 24

Kasse gemacht!
Kasse gemacht!

Die Deutsche Telekom hat ihren kompletten Anteil von rund 9,3 am Online-Plattform-Betreiber Scout 24 versilbert und dabei kräftig Kasse gemacht.

(dpa) Bereits 2013 hatte die Deutsche Telekom angefangen, sich von Scout 24 zu lösen. Damals wurden 70 Prozent an Scout24 an Hellman & Friedman verkauft. Gestern teilte das Telekommunikationsunternehmen in Bonn mit, dass sie jetzt auch den letzten Rest - gut 10 Mio. Aktien, was einer Beteiligung von 9,3 Prozent entsprach - institutionellen Investoren anbieten würden. Händler gingen davon aus, dass die Papiere für 32,00 bis 32,20 Euro je Stück losgeschlagen werden könnten. Heute platzierten die Bonner die Aktien dann für 32,20 Euro das Stück und erlösten damit brutto 321 Mio. Euro.