Bluetooth Low Energy Cypress steigt in BLE-Markt ein

Mit diversen Entwickler-Kits will Cypress den Einstieg in »PSoC 4 BLE« und »PRoC BLE« deutlich vereinfachen.
Mit diversen Entwickler-Kits will Cypress den Einstieg in »PSoC 4 BLE« und »PRoC BLE« deutlich vereinfachen.

Cypress Semiconductor hat zwei hochintegrierte Ein-Chip-Lösungen für Bluetooth Low Energy vorgestellt, die die Entwicklung energiesparender sensorbasierter Systeme für das Internet der Dinge (IoT) erleichtern.

Das neue »PSoC 4 BLE«-Programmable-System-on-Chip will punkten mit einer hohen Bedienerfreundlichkeit und einfachen Integration in kundenspezifisch anpassbaren Produkte für IoT, Haus-Automatisierung, medizinische Geräte, Sport- und Fitness-Monitore und Wearables. Das ebenfalls neue »PRoC BLE«-Programmable-Radio-on-Chip adressiert drahtlose Human-Interface-Geräte (HID), Fernbedienungen und andere Anwendungen, bei denen eine reine drahtlose Konnektivität benötigt wird. Die BLE-Bausteine von Cypress bieten neben dem Bluetooth-Smart-Funksystems, einen 32-Bit-ARM-Cortex-M0-Core mit sehr energiesparenden Betriebsarten, programmierbare analoge Schaltungsblöcke und die »CapSense«-Funktionen zur kapazitiven Berührungserkennung.

Entwickler von Bluetooth-Smart-Produkten mussten bisher Softwarewerkzeuge verschiedener Anbieter einsetzen und komplexe Firmware entwickeln, um die Spezifikationen für den drahtlosen Betrieb zu erfüllen - mit PSoC-Creator-IDE geht dies per Drag-and-Drop der BLE-Komponente. Der PSoC Creator fasst dazu die gesamte Systementwicklung in einem einzigen Werkzeug zusammen. Wahlweise können die Anwender von Eclipse und anderen ARM-basierten Werkzeugen ihre eigenen Bluetooth-Low-Energy-Lösungen in PSoC Creator anpassen und die fertige Entwicklung in ihre bevorzugte IDE exportieren. Einzelheiten zur Anwendung der Cypress-BLE-Komponente sind in PSoC Creator ebenso enthalten wie Beispiele aller unterstützten Bluetooth-Low-Energy-Profile und Hunderte von Beispielprojekten für Mixed-Signal-Systeme.

Cypress bietet zusätzliche Hilfe bei der Entwicklung mit mehreren Entwickler-Kits und FCC-zertifizierten BLE-Modulen. Das »CY8CKIT-042-BLE«-Entwickler-Kit für 49 Dollar ermöglicht dem Anwender einen einfachen Zugriff auf die Cypress BLE-Komponenten, ohne den Platzbedarf gegenüber dem »PSoC 4 Pioneer-Kit« zu vergrößern. Das Entwickler-Kit umfasst einen USB-BLE-Dongle, das mit dem »CySmart Master«-Emulationswerkzeug zusammenarbeitet und aus dem Windows-PC des Entwicklers eine Debugging-Umgebung für Bluetooth LE macht.

Das »CY5672 PRoC BLE Remote Control Reference Design Kit« und das »CY5682 PRoC BLE Touch Mouse Reference Design Kit« unterstützen den »PRoC BLE« mit produktionsreifen Implementierungen einer berührungsgesteuerten Fernbedienung bzw. einer Maus mit BLE oder Bluetooth Smart. Die Fernbedienung verfügt über ein Trackpad zur Erkennung von Ein- und Zwei-Finger-Gesten sowie ein eingebautes Mikrofon zur Übertragung von Sprachdaten an das Host-Gerät, während die Referenzentwicklung für eine berührungsempfindliche Maus eine Reihe von Tasten umfasst, die gebräuchlichen Tastaturkürzeln in Windows 8 zugeordnet sind. Die beiden Referenz-Entwicklerkits sind zum Preis von je 49 Dollar lieferbar.

»PSoC 4 BLE« und »PRoC BLE« sind zurzeit als Muster im 68-poligen CSP- und 56-poligen QFN-Gehäuse erhältlich. Die Produktion wird für Dezember 2014 erwartet.

electronica 2014, Halle A5, Stand 520