Innovative Beleuchtungslösungen Anknipsen war gestern

Mit der Steuerungssoftware deCONZ können Anwender ihre Applikation über eine grafische Benutzeroberfläche überwachen und steuern.
Mit der Steuerungssoftware deCONZ können Anwender ihre Applikation über eine grafische Benutzeroberfläche überwachen und steuern.

dresden elektronik will das Potenzial der »ZigBee Light Link«-Technologie den Anwendern erschließen und bietet dazu Vorschaltgeräte und eine komfortable Entwicklungsumgebung an.

Moderne Beleuchtungslösungen setzen auf LEDs im Leuchtmittel in Kombination mit einer praktischen Bedienung. Zudem bringt die Lichterzeugung mit LEDs neben energetischen Vorzügen auch völlig neue Möglichkeiten mit: Das Licht kann jetzt auch in Farbe und Farbsättigung an individuelle Situationen angepasst werden. Mit herkömmlichen Schaltern und Dimmern ist dieses Potenzial allerdings meist nicht nutzbar. Deshalb geht der Trend weg vom einfachen Schalter, hin zu flexiblerer Bedientechnik - von der Fernbedienung über das Smartphone bis hin zur Integration in die Haus- und Gebäudeautomatisierung.

Mit »ZigBee Light Link« ist ein Industriestandard etabliert, der genau auf diese Veränderungen zugeschnitten ist. Der Standard bietet Bedienfunktionen unter Berücksichtigung der LED-Technik-Möglichkeiten (Ein/Aus, Dimmen, Farbeinstellungen, Gruppierungen, Szenengestaltung, Timersteuerung etc.) und einen kostengünstigen, zuverlässigen und gesicherten Niedrigenergiefunk zur Kommunikation mit den Komponenten.

 

dresden elektronik bietet ein entsprechendes Sortiment von Vorschaltgeräten an, die ZigBee Light Link für Leuchtenhersteller, Architekten, Bauherren und andere Anwender verfügbar macht. Die Vorschaltgeräte kommen alternativ oder in Kombination mit konventionellen Vorschaltgeräten zum Einsatz und ermöglichen die Nutzung der ZigBee-Light-Link-Funktionen und die Steuerung von Leuchten per Funk. Im ersten Schritt sind Standard-Interfaces wie 0/1-10V-Technik und PWM realisiert sowie Funkdimmer für dimmfähige Energiesparlampen. Das DALI-Interface soll im Sommer folgen. In den Vorschaltgeräten kommen die neuen Funkmodule deRFmega256-22M12 von dresden elektronik zum Einsatz, die mit einem Leistungsverstärker ausgestattet sind. Damit ist auch unter ungünstigen Einbaubedingungen die Kommunikation über Funk gewährleistet. Zur Bedienung stehen neben dem herkömmlichen Lichtschalter oder einer Funk-Fernbedienung auch Smartphone und Tablet-PC zur Verfügung. Für Entwickler stellt dresden elektronik das »Development Kit ZigBee Light Link« bereit. Damit ist ein schneller Einstieg in die Entwicklung von ZigBee-Light-Link-konformer Beleuchtungstechnik möglich. Das Kit enthält, im Sinne einer Out-of-the-Box-Lösung, alle Komponenten zum Aufbau einer Leuchtensteuerung:

drei Demoboards mit Farb-LED, Ansteuerelektronik und Funkmodulen,

  • eine Demo-Fernbedienung zur Steuerung aller Beleuchtungssituationen (Helligkeit, Farbton, Gruppen, Szenen),
  • PC-Software zum Kennenlernen, Visualisieren und Steuern aller Kommandos innerhalb des Beleuchtungssystems und
  • Anleitungen, Datenblätter, Handbücher und Anwendungs-Beispiele.

Ebenfalls im Kit enthalten ist die Steuerungssoftware deCONZ, mit der Anwender ohne Programmierung ihre Applikation über eine grafische Benutzeroberfläche überwachen und steuern können: per Klick Leuchten ein- und ausschalten und Helligkeit, Farbton und Farbintensität steuern.

Halle 4, Stand 528