Soziale Medien spielen keine große Rolle Wie sich Bewerber über Arbeitgeber informieren

Immer mehr Unternehmen - hier am Beispiel Siemens auf facebook - haben eine Präsenz in Sozialen Netzwerken.
Immer mehr Unternehmen - hier am Beispiel Siemens auf facebook - haben eine Präsenz in Sozialen Netzwerken.

Bewerber informieren sich anscheinend nur selten in sozialen Netzwerken über Arbeitgeber. Das hat zumindest eine Umfrage unter 500 Stellensuchenden ergeben.

Immer mehr Unternehmen haben eine Präsenz in Sozialen Netzwerken wie etwa auf facebook – auch um sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Doch offenbar nutzen Bewerber dieses Angebot nur selten.

Denn nur drei von zehn Fachkräften nennen Soziale Netzwerke als wichtige Quelle, wenn es darum geht, sich im Bewerbungsprozess über einen Arbeitgeber zu informieren. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Online-Jobbörse www.stellenanzeigen.de.

43 Prozent verlassen sich in diesem Kontext lieber auf die Angaben des Unternehmens in der Stellenanzeige selbst. Die restlichen 26 Prozent schauen zwar der Vollständigkeit halber auch in sozialen Netzwerken nach Informationen über das Unternehmen bei dem sie sich bewerben möchten, schenken den dortigen Angaben aber wenig Glauben.

An der Befragung von stellenanzeigen.de nahmen rund 500 Fachkräfte teil, die an einer neuen Herausforderung interessiert waren.