Nur 2,1 Prozent der Deutschen sprechen perfektes Englisch Wie gut ist Ihr Englisch?

Ein Großteil der deutschen Arbeitnehmer spricht nicht gut Englisch: "verhandlungssicher" sogar nur 1,2 Prozent.
Ein Großteil der deutschen Arbeitnehmer spricht nicht gut Englisch: "verhandlungssicher" sogar nur 1,2 Prozent.

Englisch ist heute für Elektroingenieure ein Muss. Doch glaubt man einer aktuellen GfK-Studie, dann können sich nur etwa 13 Prozent aller Arbeitnehmer fließend bis verhandlungssicher auf englisch unterhalten. Befragt wurden Arbeitnehmer, die Englisch im Job benötigen.

Gute Englischkenntnisse sind in international aufgestellten Unternehmen selbstverständlich, etwa in den deutschen Dependancen amerikanischer Konzerne wie TI oder Intel. „Conference-Calls“ am Nachmittag – eine tägliche Übung. Dass Elektroingenieure heute ohne gute Englischkentnisse in den Beruf starten – ein No-go.

Dennoch verfügen nach einer repräsentativen GfK-Studie des Sprachkursanbieters Wall Street English (WSE) 65,5 Prozent der Arbeitnehmer nur über mangelnde Fähigkeiten, in der Gesamtheit der Deutschen sind es sogar 70,3 Prozent. Betrachtet man die unterschiedliche Altersgruppen, ist der Anteil bei den 40 bis 49-jährigen Deutschen besonders hoch: 30,5 Prozent gaben an, nur über geringe Kenntnisse zu verfügen. 29,5 Prozent der 30 bis 39-jährigen können sich nur im Ernstfall verständigen, vermeiden dies aber. Lediglich 2,1 Prozent der Arbeitnehmer sprechen verhandlungssicher, immerhin 10,5 Prozent fließend Englisch.

Hoffnung machen die Berufsstarter: Etwa 54 Prozent der Befragten im Alter zwischen 20 und 29 Jahren gaben an, über gute bis exzellente Englischkenntnisse zu verfügen – fast die Hälfte verfügt jedoch über mangelnde Kenntnisse. Bei den 14 bis 19-jährigen ist das Englisch fast jedes zweiten Befragten nicht ausreichend.

Die Anzahl der Deutschen, die über gar keine Englisch-Kenntnisse verfügen, steigt mit zunehmendem Alter: Sind es bei den 20 bis 29-jährigen 3,1 Prozent, so gaben 39,4 Prozent der 60 bis 69-jährigen an, über keine Englisch-Kenntnisse zu verfügen; bei den über 70-jährigen sind es sogar 56,9 Prozent.

Die Befragung durch die GfK fand vom 19. April bis 6. Mai 2013 statt. Die Gesamtheit der Studie umfasste 2.126 Männer und Frauen im Alter ab 14 Jahre in der Bundesrepublik Deutschland. Der Umfang dieser Grundgesamtheit beträgt 66.966.000 Deutsche