Studium TU München: Society 5.0 studieren

Wie verändert die Technik Gesellschaft und Politik? Die TU München bietet dazu zwei neue Studiengänge an.
Wie verändert die Technik Gesellschaft und Politik? Die TU München bietet dazu zwei neue Studiengänge an.

Industrie 4.0, Automatisierung, 3D-Druck oder Robotik - die Technologien verändern die Gesellschaft und das Zusammenleben - Society 5.0 nennen es die Japaner. Soziale Sicherungssysteme müssen sich ändern. Wissenschaftlich erforscht ist bisher wenig. Die TU München will das ändern.

Die Technische Universität München (TUM) bietet zum kommenden Wintersemester acht neue Studiengänge an – zwei davon findet die Redaktion der Markt&Technik besonders spannend. Die Angebote verknüpfen mehrere Fächer, um nachhaltige Technologien oder das Verhältnis von Technik und Naturwissenschaften zur Gesellschaft zu studieren.

Politics & Technology

Technologische Fragen spielen heute in nahezu allen Politikfeldern eine bedeutende, oft die entscheidende Rolle. Die Energiewende, die Konsequenzen von Big-Data-Analysen und neue Formen politischer Partizipation durch digitale Medien sind nur einige Beispiele. Die Hochschule für Politik (HfP) an der TUM bietet mit ihrer neuen, einzigartigen Ausrichtung die Möglichkeit, diese Wechselwirkungen zwischen Politik und Technologie zu studieren. Dazu belegen die Studierenden auch Module in technischen Fächern. Nun startet nach dem Bachelorstudiengang auch der neue Masterstudiengang an der HfP.

Die Studiensprache ist Englisch. Der Studiengang kann in Teilzeit studiert werden.

Bewerbungsfrist: 15. Juni 

http://www.hfp.tum.de/studium/masterstudiengang/

Responsibility in Science, Engineering and Technology

Verantwortung steht im Mittelpunkt aktueller Debatten über Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Der interdisziplinäre Studiengang stellt Fragen wie: Wie können soziale, ethische und Umweltfolgen des wissenschaftlichen und technischen Wandels geregelt werden? Welche Formen der Wissensproduktion ermöglichen Verantwortung? Wie können Expertenwissen und technologische Entwicklung demokratisiert werden? Das Angebot richtet sich an Studierende aller Fächer, die sowohl an den gesellschaftlichen als auch den technischen Aspekten dieser Fragen interessiert sind. Der Studiengang ist Teil des Elitenetzwerks Bayern.

Die Studiensprache ist Englisch.

Bewerbungsfrist: 15. Juli 

https://www.mcts.tum.de/reset/