Fernlernen Studieren ohne (Fach-) Abitur

Neue Hochschulgesetze haben dafür gesorgt, dass der Weg zum Studium auch mit beruflicher Qualifikation möglich ist: So gilt z.B. in Rheinland-Pfalz eine Ausbildungsabschlussnote von 2,5 oder besser und eine anschließende zweijährige Berufspraxis als Hochschulzugang für alle Studiengänge an Fachhochschulen. Meisterinnen und Meister haben unmittelbaren Zugang zu allen Hochschulen.

Die traditionellen Wege zum Hochschulstudium sind aufgebrochen – eine viel größere Interessentengruppe hat jetzt die Chance auf einen akademischen Abschluss. Am Dienstag, den 22. Oktober findet an der Hochschule Koblenz eine große Informationsveranstaltung zum Thema Studieren ohne Abitur statt. Eingeladen sind sowohl Interessenten, die ohne (Fach-) Abitur studieren möchten, als auch Personalentwickler, die Wege suchen, ihre Mitarbeiter weiter zu qualifizieren, ebenso wie Berufs- und Studienberater unterschiedlicher Einrichtungen. Die Veranstaltung, die gemeinsam mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) organisiert wird, findet von 13:30 bis 15:00 Uhr an der Hochschule Koblenz, Konrad-Zuse-Straße 1, 56075 Koblenz statt.

Die Informationsveranstaltung beleuchtet die Thematik in Vorträgen und Infoständen aus unterschiedlichen Perspektiven. Das Zentrum für Qualitätssicherung und –entwicklung (ZQ) der Universität Mainz legt die ersten Erfahrungen mit beruflich Qualifizierten an rheinland-pfälzischen Hochschulen dar. Der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) stellt ein neues Informationsportal vor, in dem alle Informationen zum Studium speziell für beruflich Qualifizierte zusammengetragen sind wie auch Brückenkurse zur Vorbereitung. Darüber hinaus berichten beruflich qualifizierte Studierende der Hochschule Koblenz über ihre persönlichen Studienerfahrungen und stehen zum direkten Austausch mit Studieninteressenten vor Ort zur Verfügung.

Beruflich Qualifizierte haben unter bestimmten Voraussetzungen inzwischen sogar die Möglichkeit, ohne Erststudium - nach Ablegung einer Eignungsprüfung - zum Master-Studium zugelassen zu werden. Ein berufsbegleitend Studierender des MBA-Fernstudienprogramms der Hochschule Koblenz am RheinAhrCampus in Remagen wird dazu seine Studienerfahrungen schildern.

Nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum individuellen Austausch mit den beruflich qualifizierten Studierenden und mit Studienberatern. Ferner können sich Interessierte an Infoständen über verschiedene studienvorbereitende Angebote informieren.

Die Informationsveranstaltung findet im Rahmen der 1. Demografiewoche Rheinland-Pfalz sowie der ZFH-Jubiläumsveranstaltung „Aufsteigen mit Fernstudium – 15 Jahre ZFH-Verbund“ statt. Aus Anlass des demografischen Wandels, der alle Lebensbereiche betrifft, veranstaltet die rheinland-pfälzische Landesregierung die Demografiewoche mit zahlreichen Projekten und Veranstaltungen, um für das Thema zu sensibilisieren. Der ZFH-Fernstudienverbund feiert am 22. Oktober sein 15-jähriges erfolgreiches Bestehen: Seit 15 Jahren bieten die Hochschulen des ZFH-Fernstudienverbundes in Kooperation mit der ZFH berufsbegleitende Studiengänge und Weiterbildungen an, die im Hinblick auf den demografischen Wandel eine immer wichtigere Rolle spielen.