Wettbewerb "Top-Arbeitgeber" des CRF-Institut Steckverbinderhersteller sind ausgezeichnete Arbeitgeber

Entwicklungsmöglichkeiten für seine Mitarbeiter bietet Weidmüller über eine hauseigene Akademie. Diese kümmert sich von der Nachwuchsförderung bis zu Managementprogrammen um die richtigen Angebote für alle Alters- und Erfahrungsstufen.
Entwicklungsmöglichkeiten für seine Mitarbeiter bietet Weidmüller über eine hauseigene Akademie. Diese kümmert sich von der Nachwuchsförderung bis zu Managementprogrammen um die richtigen Angebote für alle Alters- und Erfahrungsstufen.

Weidmüller hat das CRF-Institut mit seinen Angeboten zu Karriereentwicklung und individueller Weiterbildung überzeugt. Yamaichi punktete mit Work-Life-Balance und Benefits wie Sabbatical oder Studienurlaub. Auch Phoenix Contact und TE Connectivity haben die Jury beeindruckt.

Weidmüller wurde zum fünften Mal in Folge vom CRF Institute als Top Arbeitgeber für Ingenieure ausgezeichnet. Entwicklungsmöglichkeiten für seine Mitarbeiter bietet Weidmüller über eine hauseigene Akademie. Diese kümmert sich von der Nachwuchsförderung bis zu Managementprogrammen um die richtigen Angebote für alle Alters- und Erfahrungsstufen.

Yamaichi Electronics Deutschland GmbH erhielt als eines von 30 Unternehmen das unabhängige Zertifikat und überzeugte besonders in den Untersuchungskriterien Work-Life-Balance und sekundäre Benefits wie z.B. diverse Zuschüsse, Sabbatical, Studienurlaub und andere Unterstützungen.

Verena Remppis, Human Resources & Administration Director von Yamaichi Electronics in Deutschland erklärt zur dritten Verleihung des Preises in Folge an ihr Unternehmen: "Auch dieses Jahr sind wir sehr stolz darauf, das Prädikat Top Arbeitgeber Ingenieure erhalten zu haben und somit zu den herausragenden Arbeitgebern zu zählen. Die Auszeichnung bestätigt weiterhin sowohl unsere innovativen Lösungsansätze im Bereich Engineering als auch unsere modernen und familienfreundlichen Arbeitsbedingungen. Work-Life-Balance, konsequente Weiterbildungsmaßnahmen und ein offener Wissensaustausch spiegeln die Philosophie aller Unternehmensbereiche wider.“

Unter den Top-Arbeitgebern für Ingenieure sind außerdem Phoenix Contact und TE Connectivity.

Das Institut vergibt die Auszeichnung einmal pro Jahr an Unternehmen, die besonders attraktive Arbeitsbedingungen, Leistungen und Services für ihre Mitarbeiter bieten. Beweisen müssen die Unternehmen ihre Attraktivität in einer Studie.

Bewertet werden die Teilnehmer per Fragenkatalog und Audit in den Feldern Karrieremöglichkeiten, Primäre Benefits, Sekundäre Benefits & Work-Life-Balance, Training & Entwicklung, Unternehmenskultur sowie Innovationsmanagement. Ausschließlich Unternehmen, die alle Kriterien der Untersuchung erfüllen, erhalten die Zertifizierung »Top Arbeitgeber«.