Weiterbildung Lernen 4.0 -neuer Kurs von HPI

Wie lernt und lehrt man in der Zukunft?  Das HPI bietet dazu einen neuen Onlinekurs an.
Wie lernt und lehrt man in der Zukunft? Das HPI bietet dazu einen neuen Onlinekurs an.

Nicht nur für Lehrer, meinen wir. Das Hasso-Plattner-Institut bietet einen neuen Kurs zum digitalen lernen an. Er startet am 15. Januar. Der Online-Kurs ist kostenlos und bietet Einblicke in neue Lehr- und Lernmethoden.

Über den optimalen Einsatz digitaler Medien im Unterricht wird viel diskutiert, denn die Digitalisierung schreitet auch im Bildungsbereich voran und viele Schulen sind auf die Veränderungen nicht ausreichend vorbereitet. Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) bietet nun gemeinsam mit der Universität Augsburg und dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC einen neuen kostenlosen Online-Kurs zum Thema „Lernen 4.0“ an, der die Chancen der Digitalisierung im Bildungsbereich aufzeigt, aber auch die Frage nach dem Mehrwert dieser neuen Lernmethoden stellt.

Der dreimonatige Kurs startet am 15. Januar und richtet sich vor allem an Pädagogen, die auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse digitale Inhalte und Tools in den eigenen Unterricht integrieren möchten. Für den Kurs werden keine Vorkenntnisse benötigt, er steht allen Interessierten offen.

„Die Digitalisierung in den Schulen voranzutreiben ist kein Selbstzweck, sondern soll künftige Generationen besser auf die Anforderungen einer digitalisierten Welt vorbereiten“, so HPI-Direktor Professor Christoph Meinel, der gemeinsam mit Professor Klaus Zierer, Erziehungswissenschaftler und Ordinarius für Schulpädagogik an der Universität Augsburg, den Kurs leitet.

Anmeldung und Informationen unter https://mooc.house/courses/lernen40-2018