Bald über 900.000 Beschäftigte in der ITK-Branche ITK-Anbieter schaffen 12.000 neue Jobs

Im ITK-Sektor werden in Kürze erstmals mehr als 900.000 Menschen beschäftigt sein. Das meldet der Hightech-Verband BITKOM. Noch in dieser ersten Jahreshälfte soll die Marke von 900.000 Arbeitsplätzen in der IT- und Telekommunikationsbranche überschritten werden.

Derzeit gibt es hier etwas mehr als 895.000 Jobs, bis Jahresende sollen 12.000 Stellen hinzukommen. Seit 2009 hat sich die Beschäftigtenzahl bei den Unternehmen um fast 75.000 erhöht. Hauptarbeitgeber sind Unternehmen der Informationstechnologie mit 680.000 Beschäftigten. Hier rechnet der BITKOM im laufenden Jahr mit einem Zuwachs um 15.500 Stellen.

Bei  Telekommunikationsunternehmen werden 216.500 Beschäftigte erwartet, bei Herstellern von Unterhaltungselektronik 10.500. Hintergrund sei die wachsende Nachfrage nach Software und IT-Dienstleistungen, vor allem rund um die Themen Cloud Computing und mobile Lösungen, so der  Verband.

Im vergangenen Jahr betrug der Zuwachs 19.000 Stellen. Grund sei der anhaltende Beschäftigungsaufbau bei Softwarehäusern und IT-Dienstleistern gewesen, so der BITKOM.