Gehälter Gehaltsplus im Embedded-Markt

Entwickler im Bereich Mikroprozessorsysteme mit drei Jahren Berufserfahrung können inklusive aller Boni bis zu 81.000 Euro mit nach Hause nehmen.
Entwickler im Bereich Mikroprozessorsysteme mit drei Jahren Berufserfahrung können inklusive aller Boni bis zu 81.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Wie wirkt sich die aktuelle Situation auf die Gehälter im Bereich Embedded Systems aus? Wir haben drei unterschiedliche Quellen befragt.

Interconsult hat für karriere-ing.de im Vorgriff auf den Gehaltsreport 2014 den Bereich Mikroprozessorsysteme ausgewertet.  „Ein Entwicklungsingenieur mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung beispielsweise kann inklusive aller Boni mit bis zu 81.000 Euro im Jahr nach Hause gehen!“, sagt Interconsult-Chef D.A. Graf von Reischach.

Das Einstiegsgehalt für einen Applikationsingenieur (FAE) beziffert Reischach bei 50.000 -57.000 Euro. Insgesamt hat Interconsult ein Plus von 2,1 Prozent ausgewertet.  Interconsult hat derzeit hauptsächlich Positionen im Vertrieb und der Applikation zu besetzen, die in der Regel 3-5 Jahre Vertriebserfahrung voraussetzen,  „verstärkt im Embedded Software Bereich“.

Die vergleichsweise komfortable Gehaltssituation in der Embedded-Industrie ist zum einen der guten Auftragslage, aber auch dem Mangel an qualifizierten Bewerbern geschuldet, „auch wenn Unternehmen kaum bereit sind, ihre Anforderungen herunterzuschrauben“, sagt Reischach.

Bilder: 7

Das verdient man derzeit in der Embedded-Branche

Wie wirkt sich die aktuelle Situation auf die Gehälter im Bereich Embedded Systems aus? Wir haben drei unterschiedliche Quellen befragt.

 

Die Kandidaten allerdings auch nicht, Reischach: „Sie haben klare Erwartungen, die sie an eine mögliche neue Position stellen“.

Generell seien aktuell  die Einstiegschancen für Absolventen sehr gut – „wenn die Unternehmen bereit sind, eine entsprechende Einarbeitungszeit zu investieren.“, weiß Reischach. Was nicht immer der Fall ist: So verlangen viele Unternehmen bereits bei einer "Junior Vertriebsposition" dennoch Bewerber mit 1-2 Jahren Vertriebserfahrung.

Selbstständige Embedded-Experten fordern aktuell im Schnitt einen Stundensatz von 70 Euro, einen Euro mehr als im Vorjahr und sechs Euro mehr als vor vier Jahren. Das zeigt eine Auswertung von "GULP".

Pressesprecherin Susanne Schödl: „Den Abstand zum Durchschnitt haben die Embedded-Freelancer in den letzten vier Jahren verringert: Im Jahr 2010 trennten sie noch sechs Euro vom Schnitt aller IT-/Engineering-Selbstständigen. 2014 beträgt die Differenz noch fünf Euro. Alle IT-/Engineering-Freelancer fordern derzeit 75 Euro. Die Honorarsituation zeigt sich also positiv.“

Auch "PersonalMarkt" hat für karriere-ing.de eine aktuelle Auswertung speziell für die Embedded-Systems-Industrie vorgenommen. Demnach verdienen 25 Prozent der Experten mit zwei bis 5 Jahren Berufserfahrung mindestens 55.900 Euro.