Auswertung von Personalmarkt Gehälter: Dienstleistung zahlt wie Baugewerbe

Eine exklusive Auswertung des Gehaltsspezialisten Personalmarkt für karriere-ing.de zeigt, dass Ingenieure bei Ingenieurdienstleistern immer noch deutlich weniger verdienen als Ingenieure in der Industrie. Im Mittel verdienen Sie etwas besser als Bauingenieure.

"Die Gehälter haben sich nicht angeglichen.", sagt Gisela Friedrichsen, Sprecherin der Personalmarkt Services GmbH. Das Unternehmen verwaltet Deutschlands größte Gehaltsdatenbank und liefert  Vergütungsstudien und individuelle Gehaltsvergleiche. Für karriere-ing.de hat Personalmarkt die Ingenieursgehälter bei Dienstleistern genauer unter die Lupe genommen und 1852 Datensätze ausgewertet. Ergebnis: Dienstleister-Gehälter liegen etwas über dem Niveau von Bauingenieuren, nämlich im Schnitt bei rund 56.000 Euro.

Friedrichsen: "Die Industrie zahlt meist besser als die Dienstleistungsbranche. Eine Rolle spielt die Unternehmensgröße: In der Industrie sind häufig größere Unternehmen vertreten als in der Dienstleistung, größere Unternehmen widerum sind häufiger tarifgebunden." Außerdem seien bei Dienstleistungsunternehmen weit häufiger FH-Absolventen beschäftigt, deren Gehaltsniveau unter dem von Universitätsabsolventen läge.

Am besten, nämlich fast 74.000 Euro im Schnitt,  verdienen Ingenieure in den Branchen Chemie und Verfahrenstechnik.

 

 

 unteres Quartil, 25 Prozent verdienen weniger als ...
50 % verdienen mehr, 50 % verdienen weniger als..
 oberes Quartil, 25 Prozent verdienen mehr als ...
 Branchen Q1 Median Q3
 Ingenieurdienstleister 45.300  56.515 66.900
Autoindustrie 57.021 66.893 77.120
Maschinenbau, Pumpen, Schiffbau 51.095 60.065 72.522
Chemie, Verfahrenstechnik 64.818 73.999 88.546
Luftfahrt 54.071 64.492 74.216
Anlagenbau 56.945 65.586 78.538
Bauwirtschaft 45.254 53.300 66.100
Energie, Wasser, Umwelt, Entsorgung 55.092 64.402 74.849
Quelle: www.personalmarkt.de