Bereits über 5.000 offene Stellen pro Jahr Europas Windindustrie beklagt Fachkräftemangel

Die Europäische Windindustrie beklagt einen »gravierenden« Fachkräftemangel. Rund 5.500 Fachkräfte jährlich würde die Branche gerne einstellen, vor allem im Bereich Betrieb und Wartung der Anlagen.

Bis 2030 könnten es sogar schon 18.000 nicht besetzbare Stellen jährlich sein, so die Befürchtung von GL Garrad Hassan, das entspräche 5 Prozent der Gesamt-Beschäftigtenzahl. Die Zahlen basieren auf einem Report der auf Erneuerbare Energien spezialisierten Unternehmensberatung.

Gut über die Hälfte des Bedarfs bis 2030 soll im Bereich Betrieb und Wartung der Anlagen entstehen.