IT-/Engineering-Freelancer Erste Anzeichen für steigende Stundensätze für Selbstständige

Laut ersten Ergebnissen will knapp die Hälfte der IT-/Engineering-Freelancer ihren Stundensatz im Jahr 2014 anheben.
Laut ersten Ergebnissen will knapp die Hälfte der IT-/Engineering-Freelancer ihren Stundensatz im Jahr 2014 anheben.

Freelancer aufgepasst: Die Projektbörse Gulp untersucht mit einer Stundensatz-Umfrage aktuelle Honorarforderungen von IT- und Engineering-Freelancern. Liegen Sie mit Ihren Forderungen noch richtig?

Die Personalagentur und Projektbörse Gulp ruft zur Teilnahme an ihrer Stundensatz-Umfrage auf, indem sie einen ersten Einblick in die Ergebnisse gibt: Laut Gulp will knapp die Hälfte der IT-/Engineering-Freelancer ihren Stundensatz im Jahr 2014 anheben.

Bemerkenswert: 44,5 Prozent der bislang 754 Umfrage-Teilnehmer erhalten in ihrem aktuellen Projekt bereits ein höheres Honorar als in ihrem vorhergehenden Auftrag. Das seien durchaus positive Anzeichen für 2014, so die Projektbörse.

Um das Ergebnis so aussagekräftig wie möglich zu machen, bittet Gulp IT-/Engineering-Selbstständige weiterhin an der Umfrage teilzunehmen.

Die Befragung analysiert, wie Selbstständige ihren Stundensatz kalkulieren und wie viel am Ende des Tages von den verdienten Honoraren übrig bleibt. Die Ergebnisse sollen selbstständigen IT-/Engineering-Experten helfen, ihren Verdienst besser einzuschätzen.

Selbstständige in IT und Engineering noch bis voraussichtlich Mitte Januar teilnehmen.

Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, sich die Ergebnisse nach Beendigung der Umfrage per E-Mail senden zu lassen. Die Umfrage wird anonym durchgeführt, die Beantwortung wird etwa 15 bis 20 Minuten in Anspruch nehmen. Um den Gesamtmarkt repräsentativ darzustellen, kann jeder Selbstständige aus den Bereichen IT und Engineering teilnehmen – also auch diejenigen ohne GULP Profil.