Kurzinterview 5 Fragen an den Personaler

Steffen Dockhorn sucht für Dassault Systèmes Ingenieure mit Werten.
Steffen Dockhorn sucht für Dassault Systèmes Ingenieure mit Werten.

Steffen Dockhorn ist Teamleiter Talent Acquisition bei Dassault Systèmes. Er freut sich über die Verbesserung seines Unternehmens im Trendence Ranking. Für ihn gewinnen Werte und Motivation an Bedeutung.

Finden Sie Talente?

Ja, wir finden Talente, weil wir uns über die zurückliegenden Jahre ein gutes Arbeitgeberimage aufgebaut haben und die Menschen gerne bei uns arbeiten. Unsere Fluktuation ist mit unter vier Prozent vergleichsweise gering.

Wo finden Sie die Talente?

Wir arbeiten mit den klassischen Kanälen. Darüber hinaus kooperieren wir mit Hochschulen, gehen auf Karrieremessen und sind auf Social Media Foren. Wir sind sehr stolz, dass wir uns dieses Jahr im Trendence Ranking stark verbessert haben. Dieses Ranking ist wichtig für die Ansprache junger Nachwuchskräfte.

Wen suchen Sie?

Wir suchen Menschen und fragen: wer sind Sie und was ist ihre persönliche Motivation? Natürlich muss die fachliche Qualifikation passen, aber Werte und Motivation gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Und liefern die Hochschulen das, was Sie sich wünschen?

Wir können nicht erwarten, dass wir für unsere Positionen „gebackene“ Leute von den Hochschulen bekommen. Auch wir als Unternehmen müssen investieren – insbesondere in die fachliche Ausbildung aber beispielsweise auch in Sprachen oder in Team- und in Führungstechniken.

Was braucht der Ingenieur von morgen bei Ihnen?

Er sollte unternehmerisch denken, virtuell Teams führen können und Empathie besitzen. Zudem reicht Englisch als Fremdsprache nicht mehr aus. Je nach geografischem Fokus ist die französische Sprache oder spanisch von Vorteil. Die Sprachkurse müssen nicht an den Hochschulen abgelegt worden sein, unsere Mitarbeiter können auch bei uns im Unternehmen Sprachen erlernen.