XPO Logistics Europe Telematiksysteme von Trimble für europäische LKW-Flotte


Einen Teil der Flotte hat XPO nicht nur mit einem Truck4U-Bordcomputer, sondern auch mit einem FleetXPS Tablet ausgestattet.
Einen Teil der Flotte hat XPO nicht nur mit einem Truck4U-Bordcomputer, sondern auch mit einem FleetXPS Tablet ausgestattet.

XPO Logistics hat mit Hilfe der Telematik-Systeme von Trimble die Tools und Daten in eine neue IT-Infrastruktur auf einer einzigen Plattform integriert.

In der erfolgreichen Pilotphase im vergangenen Jahr konnte Trimble die Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit der Systeme unter Beweis stellen und zeigen, dass das Unternehmen in der Lage ist, einen effizienten Service in Europa zu gewährleisten.

Um seinen Bedarf in der Sparte Lkw-Komplettladungen in Europa gerecht zu werden, hat XPO Logistics vier unterschiedliche Trimble-Systeme gewählt: ein Truck4U-Bordcomputer ohne audiovisuellen Output, ein Truck4U-Bordcomputer in Kombination mit einem FleetXPS-Android-Tablet mit resistivem 8-Zoll-Bildschirm, ein Truck4U-Bordcomputer in Kombination mit einem FleetXPS-Android-Tablet und angeschlossenem Dokumentenscanner sowie eine FleetXPS-App für Android-Smartphones.

Trimble steuerte sein Know-how für die Integration der einzelnen Systeme in die gesamte IT-Infrastruktur innerhalb von XPO Europe sowie den bestehenden Track- und Trace-Tools für den Transport bei. Die offene Architektur und die umfangreiche API-Schnittstelle von Trimble in Kombination mit der Unterstützung des Technikteams halfen bei der Verbindung der branchenspezifischen Anwendungen von XPO mit den SaaS-basierten Backoffice-Plattformen für Flottenverwaltungs- und Versandanwendungen von Trimble, FleetWorks und FleetCockpit.

Darüber hinaus wurden Daten aus bereits vorhandenen Telematik-Systemen von XPO in das Trimble-Portal integriert, so dass die Anwender alle Daten auf einer einzigen Plattform nutzen können. Gleichzeitig ermöglicht Trimble damit eine schrittweise Erneuerung der gesamten Flotte, angepasst an den aktuellen Bedarf.

XPO Logistics gehört zu den zehn führenden Logistikdienstleistern der Welt. Mit mehr als 8.000 eigenen Fahrzeugen betreibt das Unternehmen die größte Lkw-Flotte in Europa. XPO hat in Technologie investiert, um einer Vielzahl an Anforderungen gerecht zu werden, zum Beispiel Produktivitätsoptimierung und Rückverfolgbarkeit für Kunden. Mit einem Jahresbudget von rund 425 Mio. US-Dollar setzt XPO einen Schwerpunkt auf Innovation und Ausbau der Services.