Texas Instruments Single-Chip-Wi-Fi-Lösungen für das Internet of Things

TI SimpleLink Wi-Fi CC3100 BoosterPack
TI SimpleLink Wi-Fi CC3100 BoosterPack

Die ICs »SimpleLink Wi-Fi CC3100« und »SimpleLink Wi-Fi CC3200« sind laut Hersteller Texas Instruments (TI) die ersten für IoT-Anwendungen (Internet of Things) ausgelegten, Strom sparenden Single-Chip-Wi-Fi-Lösungen mit integriertem programmierbarem Mikrocontroller.

Die Bausteine ermöglichen es, Industrie-, Home- und Consumer-Elektronik auf einfache Weise mit Embedded-Wi-Fi-Funktionen und Internet-Anbindung auszustatten. Nicht von ungefähr kategorisiert TI die ICs mit dem Begriff »Internet on a Chip«. Dem Unternehmen zufolge sind sie die ersten Mitglieder einer Familie einfach anwendbarer und wenig Strom verbrauchender »SimpleLink«-Wireless-Connectivity-Lösungen für das IoT.

Die ICs zeigen TI zufolge »die industrieweit niedrigste Leistungsaufnahme für den Einsatz in batteriebetriebenen Geräten«, und zwar »dank stromsparender Funktechnik und fortschrittlicher Low-Power-Betriebsarten«. Zusammen mit dem CC3100 lassen sich beliebige Mikrocontroller verwenden. Alternativ kann der integrierte, programmierbare ARM-»Cortex-M4«-Mikrocontroller des CC3200 verwendet werden, den der Anwender mit eigenem Code betreiben kann.

Die beiden Bausteine sind in QFN-Gehäusen untergebracht und lassen sich direkt auf der Leiterplatte platzieren. Sie ermöglichen die Entwicklung von IoT-Anwendungen mit raschem Verbindungsaufbau, Cloud-Unterstützung, On-Chip-Wi-Fi- und Internet-Funktionen sowie robusten Sicherheitsprotokollen. Die nötigen HF- und Analog-Funktionen sind vollständig integriert. Laut TI sind keine Wi-Fi-Vorkenntnisse nötig, um auf Basis der Bausteine ein Produkt mit Netzwerkanbindung zu versehen. Mit den ICs ausgestattete Geräte lassen sich demnach einfach und sicher an Wi-Fi-Netze ankoppeln - mit einer Handy- oder Tablet-App oder einem Internet-Browser. Zu den vielfältigen Provisioning-Optionen gehören die »SmartConfig«-Technik sowie der WPS- und der AP-Modus.

Über die Mitgliedsfirmen von TIs »IoT-Cloud-Ökosystem« unterstützt die »SimpleLink-Wi-Fi«-Familie die Cloud-Anbindung. Darüber hinaus gibt es von TI verschiedene Kits und Softwaretools, Referenzdesigns, Beispielanwendungen, Entwicklungs-Dokumentation und den Support durch die »TI-E2E-Community«.

Auf Basis seiner Mikrocontroller-Entwicklungssystem-Strategie mit »LaunchPad«-Evaluation-Kits und »BoosterPack«-Steckmodulen bietet TI Entwicklern die nötigen Werkzeuge für Design und Evaluierung von Wi-Fi- und Internet-Anwendungen. Als Starthilfe für die Nutzung des »SimpleLink Wi-Fi CC3200« gibt es das erste »LaunchPad«-Evaluation-Kit für Wireless-Connectivity-Anwendungen. Das »SimpleLink Wi-Fi CC3100 BoosterPack« zusammen mit dem »Advanced Emulation BoosterPack« erlaubt Kunden die Anbindung an beliebige Mikrocontroller oder auch an TIs Entwicklungs-Kit »MSP430 LaunchPad«. Kunden, die sich noch nicht für eine MCU entschieden haben oder eine lange Vorlaufzeit vermeiden wollen, können die Software-Entwicklung mit einem PC und dem »CC3100 BoosterPack« im Verbund mit dem »Advanced Emulation BoosterPack« und »SimpleLink Studio« beginnen.