Kostenlos für Block-Chain Entwickler Neue Kryptowährung CrowdstartCoin startet

So sieht das Logo der neuen Kryptowährung aus.

Mit CrowdstartCoin bringt die Datarella GmbH eine speziell für Blockchain-Programmierer entwickelte Kryptowährung auf den Markt. Die über Kryptobörsen handelbare CrowdstartCoin wird kostenlos an Blockchain-Entwickler ausgegeben.

Sie müssen nachweislich einen Beitrag zur Weiterentwicklung einer Blockchain-Technologie, wie beispielsweise Bitcoin, Ethereum oder IOTA, geleistet haben.

CrowdstartCoin ist eine virtuelle Währung, vergleichbar mit Bonus-Flugmeilen: Programmierer erhalten CrowdstartCoins im Austausch mit Softwarecode, den sie an Blockchain-Betreiber geschickt haben und der als sinnvolle Weiterentwicklung in die jeweilige Plattform integriert wurde. Um seinen Anspruch auf CrowdstartCoins geltend zu machen, gibt der Entwickler in einem Formular an, welchen Code er zu welchem Projekt beigesteuert hat. Das Crowdstart Team überprüft die Angaben und sendet ihm die entsprechenden Tokens zu. CrowdstartCoins sind an der Kryptobörse EtherDelta gelistet. Sobald sich eine bestimmte Menge CrowdstartCoins im Umlauf befinden, können sie von ihren Besitzern auf EtherDelta gehandelt werden. Ziel ist es, dass CrowdstartCoins an Wert gewinnen und somit als Belohnung sowie als ein finanzieller Anreiz für die Arbeit an der Blockchain-Technologie wirken können.

3-Phasen- Schema

Der Mechanismus für die Verteilung von CrowdstartCoins ist in drei Phasen unterteilt: In der ersten Phase sucht das Crowdstart Team nach Blockchain-Entwicklern, die sich bereits um das Ecosystem verdient gemacht haben, und sendet ihnen CrowdstartCoins nach einem internen Schema zu. Diese Phase wird als Anlauf-Phase betrachtet: noch handelt es sich um einen manuellen Prozess und eine subjektive Ausschüttung von Tokens.

Im zweiten Schritt wird der Distributions-Prozess automatisiert, indem Smart Contracts die Verteilung übernehmen.

In der dritten und letzten Phase übergibt das Crowdstart Team die Verantwortung über die Entscheidung, wem CrowdstartCoins zugewiesen werden, an die gesamte Blockchain-Community: über ein Liquid Feedback Verfahren sollen diese Entscheidungen dezentral und damit von allen interessierten Community-Mitgliedern getroffen werden.

Indem Entwickler für die Weiterentwicklung des gesamten Blockchain-Ecosystems belohnt werden, wird die junge, noch mit Kinderkrankheiten kämpfende Technologie stabiler und sicherer, ist man bei Datarella überzeugt.  »CrowdstartCoin hilft, ein dringendes Bedürfnis potenzieller professioneller Blockchain-Nutzer, insbesondere in den Feldern Industrie 4.0, Energiewirtschaft, Gesundheits- und Finanzwesen, zu befriedigen: die Entwicklung hochskalierbarer, sicherer und stabiler Blockchain-Läsungen für den Unternehmenseinsatz«, so Michael Reuter, CCO von Datarella. Aktuell verfügbar in drei Europäischen Ländern, soll CrowdstartCoin bereits in der ersten Jahreshälfte 2018 weltweit im Einsatz sein und Blockchain-Entwickler motivieren, ihren Einsatz zur Verbesserung des Blockchain-Ecosystems beizutragen.