B&R zeigt »das Rüstzeug für Industrie 4.0« Industrie 4.0 - schon heute?

Der Automatisierer B&R beansprucht für sich, »bereits heute Technologien und Lösungen zu bieten, um die Anlagen und Maschinen von morgen realisieren zu können« - und nicht erst 2025, wenn laut Arbeitskreis Industrie 4.0 die intelligente Fabrik und das Internet der Dinge Realität sein sollen. Ob da was dran ist, können Interessenten auf der Hannover Messe begutachten.

»Die neuartigen Konzepte werden wesentlich davon leben, dass sie offene Technologien nutzen«, verdeutlicht Markus Sandhöfner, Geschäftsführer von B&R Deutschland. »Die B&R-Software Automation Studio und die offenen Standards Powerlink und openSafety decken diese Anforderung perfekt ab. Mit dem Prozessleitsystem Aprol lassen sich Maschinen schnell und sicher untereinander vernetzen, um Wartungsintervalle, Energieeffizienz und Maschinenauslastung zu optimieren. Das ist Industrie 4.0 zum Anfassen.«

Als wichtigen Schritt in die Zukunft wertet B&R sein Konzept »Scalability+«, das die durchgängige Modularisierung und Flexibilisierung von Maschinen und Anlagen ermöglicht. Die Maschinenhersteller können jeweils die Hardware- und die Software-Lösung auswählen, die am besten zu ihrer Automatisierung passt, sind aber zu keinem Zeitpunkt daran gebunden. »Sollte sich während des Entwicklungsprozesses herauskristallisieren, dass die Komponenten oder Lösungen hoch- oder herunterskaliert werden müssen, ist dies jederzeit möglich«, erläutert Sandhöfner. »Dabei lässt sich die bereits investierte Entwicklungsleistung zu 100 Prozent übernehmen.«

Ein Bestandteil von »Scalability+« ist die modulare Panel- und PC-Plattform von B&R. Neuestes Familienmitglied ist der Panel PC 2100, der auf der Hannover Messe erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Alle »Automation Panels« der zweiten Generation - sowohl Einbau- als auch Tragarmgeräte - lassen sich mit dem PC-Modul zu einem vollwertigen Panel PC ausbauen. Wegen der »Bay-Trail«-Architektur von Intel ist das PC-Modul so kompakt wie ein DVI/SDL-Receiver. Die Rechenleistung ist wiederum voll skalierbar - je nach Bedarf wird ein Single-, Duo- oder Quad-Core-Prozessor verwendet.

Hannover Messe: Halle 8, Stand D28