Mitsubishi und OSIsoft Digitale Kraftwerke starten durch

Das PI System erfasst, verbindet und analysiert
Das PI System von OSIsoft erfasst, verbindet und analysiert

Mitsubishi Hitachi Power Systems (MHPS) und OSIsoft wollen die weitere Entwicklung digitaler Kraftwerke vorantreiben und bauen ihre Beziehungen auf dem Gebiet der operativen Intelligenz aus.

Damit lassen sich Effizienz und Zuverlässigkeit steigern sowie Emissionen reduzieren. Dazu kann MHPS seine Erfahrungen als Marktführer bezüglich Zuverlässigkeit und Effizienz von Kraftwerken durch den Einsatz von Big Data und Expertenwissen einbringen.

Das Unternehmen hat bereits in den 1980er Jahren das Fundament für das digitale Kraftwerk gelegt. 2004 hat MHPS einen großen Schritt vorwärts getan: Ab diesem Zeitpunkt kam das  PI System von OSIsoft in seinem Fernüberwachungs- und Diagnosezentrum in Orlando, Florida, zum Einsatz. Mit diesem Dienst konnten Zuverlässigkeit und Performanz solcher Anlagen erfolgreich demonstriert und implementiert werden.

Das PI System von OSIsoft erfasst sensorbasierte Daten aus Industrieanlagen und Prozesssteuerungen. Das an 19.000 Industriestandorten in mehr als 125 Ländern installierte PI System ermöglicht die digitale Transformation und verbessert die Prozess- und Energieeffizienz sowie die Zuverlässigkeit, Qualität und Sicherheit von Anlagen.  

Es bildet das Herzstück der neuen interaktiven, Cloud-basierten Dienste, die MHPS in Kraftwerken in aller Welt einsetzt. Darüber hinaus wird das PI System auch in Zukunft die Dateninfrastruktur-Plattform für Fernüberwachungs- und Diagnosedienste bilden, für die Anlagen von MHPS genauso wie die anderer Hersteller.

Revolutionäres Energiekonzept

»Unsere Kunden sehen sich mit neuem Druck von Regulierungsbehörden und ihren Wettbewerbern konfrontiert. MHPS bietet ein grundlegend neues, geradezu revolutionäres Energiekonzept, das ein ganzes Spektrum von digitalen Lösungen beinhaltet, mit denen sich der Wirkungsgrad solcher Anlagen maximieren lässt«, erklärt Rick Inskeep, Senior Vice President Service von MHPS. »Die Betreiber von Kraftwerken fordern seit jeher ein Maximum an Zuverlässigkeit. In zunehmendem Maße müssen sie sich während der Laufzeit eines Kraftwerks auf sich ändernde Netz- und Energiemix-Anforderungen einstellen und ihre Betriebsabläufe, die Flexibilität, Wartungszyklen und Umweltparameter optimieren. Die digitalen Lösungen von MHPS erfüllen diese Anforderungen.«

Ein digitales Kraftwerk setzt eine robuste Informationsinfrastruktur voraus, mit der man das Potenzial der enormen Datenmengen ausschöpfen kann, die während des Betriebs der Anlage anfallen.  OSIsoft ist als Pionier und Marktführer bekannt, wenn es gilt, große Datenmengen zu bewältigen und zur Optimierung von Betriebsabläufen einzusetzen. Im Rahmen dieser strategischen Allianz werden MHPS und OSIsoft gemeinsam neue integrierte digitale Lösungen erarbeiten und vermarkten, die Kraftwerke auf der ganzen Welt intelligenter machen, indem sie beste Software und ihr jeweiliges Wissen und Know-how einbringen.

»Wir wollen den Menschen Zugriff auf eine ihrer wertvollsten Ressourcen ermöglichen: Daten zu ihren Betriebsabläufen. Jetzt können wir den Menschen helfen, das volle Potenzial ihrer Daten weiter auszuschöpfen und so den Weg zum digitalen Kraftwerk weiter zu beschleunigen«, sagt Martin Otterson, Senior Vice President Sales, Marketing und Partnerbeziehungen von OSIsoft.

MHPS bietet bereits eine Vielfalt von datengesteuerten digitalen Systemen an, die auf die wichtigsten Anforderungen des jeweiligen Kraftwerks maßgeschneidert sind.  Als OEM wie auch als Eigentümer und Betreiber von Kraftwerken besitzt MHPS Know-how und Verständnis dafür, wie seine Kunden mit Big Data ihre Kraftwerke auf optimale Performanz trimmen können.

Heute bietet MHPS ein Spektrum digitalfähiger Großanlagen für thermische Kraftwerke an. Das PI System sitzt mitten im Herzen der von MHPS propagierten digitalen Dateninfrastruktur.