Harting Dezentraler Kompakt-IPC für Industrie 4.0

Durch seine Kompaktheit eignet sich der Mini-Box-IPC »Harting IIC MICA« für die unterschiedlichsten dezentralen Aufgaben im Feld.
Durch seine Kompaktheit eignet sich der Mini-Box-IPC »Harting IIC MICA« für die unterschiedlichsten dezentralen Aufgaben im Feld.

Für dezentrale Anwendungen in Industrie-4.0-Produktionsstätten ist der Mini-Box-IPC »Harting IIC MICA« (Integrated Industry Computer Modular Industry Computing Architecture) von Harting ausgelegt. Er kann dort die unterschiedlichsten Kommunikations- und Steuerungs-Funktionen übernehmen.

Die Industrieproduktion 4.0 erfordert kompakte, robuste Lösungen, die dezentral Aufgaben im Feld erfüllen – von der Erfassung von Sensordaten über die Orchestrierung von SPS-Systemen bis zur Kommunikation mit zentralen IT Systemen und der Cloud. Unter dem Namen »Harting IIC MICA« bietet Harting jetzt ein modulares System aus offener Hard- und Software, die sich schnell und kostengünstig an viele industrielle Anwendungen anpassen lässt.

Das System besteht aus einem kompakten, preisgünstigen und robusten industrie- und bahntauglichen Computer, getestet nach EN 50155 und anderen Industrie- und Bahnnormen. Darauf ist das sogenannte Virtual Industrial Computing aufgesetzt, das auf einer innovativen Kombination etablierter Linux-Techniken beruht. Es ermöglicht Anwendungen auf Feldgeräten zu virtualisieren, ohne den Overhead klassischer Virtualisierung. Sämtliche Anwendungen laufen in Sandboxes in virtuellen Containern, die alle nötigen Bibliotheken und Treiber für die jeweilige Anwendung enthalten. Damit sollen Paketabhängigkeiten und Inkompatibilitäten der Vergangenheit angehören.

»Durch diese Kombination bietet ‚Harting IIC MICA‘ mehr als nur ein industrietaugliches, weiter fortgeschrittenes Äquivalent zur einem ‚Raspberry Pi‘ oder einem ‚Beagle Bone‘«, verlautete aus dem Unternehmen. »Das System stellt nämlich eine komplette Infrastruktur bereit, um rasch Intelligenz in existierende Fertigungssysteme einzubauen, Daten zu sammeln oder kleine und mittlere Industrie-4.0-Projekte und Proof of Concepts schnell, kostengünstig, und zukunftssicher umzusetzen. Ferner fügt sich ‚Harting IIC MICA‘ nahtlos in das Referenzarchitekturmodell Industrie 4.0 der Plattform Industrie 4.0 ein.«

Harting wird Serienmodelle und Lösungen auf der Messe SPS IPC Drives vom 24. bis 26. November 2015 (Halle 10, Stand 140) vorstellen und 2016 ausliefern.