Server einfach aufrüsten Datenbankbeschleuniger für die Big-Data-Analyse

Ein neuartiger Datenbankbeschleuniger von Swarm64 ermöglicht, die Big-Data-Analyse in Echtzeit auch mit bestehender IT-Infrastruktur durchzuführen. Die Basis ist eine PCIe-Karte mit FPGA-Chip.

Swarm64 hat einen Beschleuniger für relationale Datenbanksysteme zur Echtzeit-Analyse von Big Data entwickelt. Ermöglicht wird dies durch eine von Swarm64 entwickelte Kombination einer PCIe-Karte mit FPGA-Chip und einem Software Plug-in für Datenbanksysteme („Swarm64SDA“).

Der Datenbeschleuniger ist kompatibel mit den Datenbanksystemen
MySQL, PostgreSQL und MariaDB. Die Unterstützung für Oracle ist geplant. Daten
können mit dem Beschleuniger bis zu 10 mal schneller in die Datenbank eingefügt und bis zu 9 mal schneller analysiert werden. Gleichzeitig sinkt der Speicherbedarf für die Datenbank nach Angaben des Unternehmens bis zu 13-fach. Ob Fertigungsindustrie, IT & Telekommunikation, Handel, Gesundheits- oder Finanzwesen – so lassen sich immense Datenmengen und -ströme schneller verwalten und auswerten.

Echtzeit-Datenanalyse mit bestehendem IT-System

Unternehmen, die mit einer der drei kompatiblen Datenbanken arbeiten, können ihr
bestehendes IT-System mit dem Swarm64SDA unkompliziert
aufrüsten. Die PCIe-Karte mit integriertem FPGA-Chip wird dazu in handelsübliche
Server integriert. 

Die Nutzung von FPGAs in Servern ist eine neue Entwicklung. Im Swarm64SDA reduziert das FPGA die Datenmenge, die von der CPU zu verarbeiten ist und führt zudem einen Teil der Datenverarbeitung vorab durch, wodurch die CPU weiter entlastet wird. Swarm64 ist der einzige Anbieter, der die FPGA-Beschleunigung für relationale Datenbanken so aufgebaut hat, dass sie für die Architektur moderner Rechenzentren optimiert ist. Die Anwender können mit ihren bekannten Programmen wie gewohnt weiterarbeiten und erhalten alle Daten in Echtzeit.
 

Notwendigkeit für Datenbankbeschleunigung

In einer zunehmend digitalen Welt werden erhebliche Mengen von Daten gesammelt.
Doch die Kapazität, diese Daten umfassend zu verarbeiten und zu analysieren, ist oft
unzureichend. „Viele Branchen erfahren aufgrund des Internet of Things eine
anschwellende Datenflut. Die Unternehmen wollen den Wert der Daten nutzen, um
ihre Geschäftsfelder auszubauen und müssen dazu die Datenanalyse integrieren.
Unser Swarm64SDA ermöglicht es jedem, einen neuen und tieferen Einblick in sein
Geschäft und bestimmte Abläufe zu bekommen, ohne weitreichende Kenntnisse im
Bereich Datenbanken mitbringen zu müssen“, sagt Dr. Karsten Rönner, Geschäftsführer von Swarm64.

Das Unternehmen Swarm64 hat Standorte in Oslo und Berlin wurde 2013 gegründet.