FAZ-Umfrage Wirtschaft beurteilt Trump optimistischer als Politik

Glückliches Amerika durch Protektionismus? Die neue Regierung sagt »Ja!«

50 Prozent der Politiker glauben, dass der deutschen Wirtschaft durch Donald Trump als Präsident Nachteile entstehen. Unter den Wirtschaftsvertretern sind es 41 Prozent.

58 Prozent der Politiker sehen große Risiken. Die Mehrheit der Unternehmer und Manager halten die Risiken für begrenzt. Das sind einige Ergebnisse einer Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Allensbach im Auftrag von FAZ und Capital unter 517 Entscheidern durchgeführt hat. Zwei Drittel sehen sogar Chancen durch Trump.

Insgesamt sind die Unternehmer etwas optimistischer als die Politiker: 41 Prozent rechnen damit, dass den deutschen Unternehmen Nachteile durch Trump entstehen werden, damit rechnen aber 50 Prozent der Politiker. Die Hälfte erwartet aber auch, dass sich für Deutschland nicht viel ändern werde.

Dass die die Wirtschaftspolitik von Trump sich auf Amerika positiv auswirken werde halten zwei Drittel der Befragten für unwahrscheinlich. Ein Drittel glaubt, dass die amerikanischen Unternehmen profitieren werden, ein Drittel geht vom Gegenteil aus. Mit einer Verbesserung des deutsch-amerikanischen Verhältnisses rechnen nur 2 Prozent, dagegen 50 Prozent mit einer Verschlechterung.

Weil Donald Trump mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg hält, fordert die Mehrheit der Befragten im Gegenzug, dass die deutsche Bundesregierung unterschiedliche Positionen klar benennt. Nur ein Drittel ist für Vorsicht und Zurückhaltung.