Dialog Semiconductor Übernahme von Atmel

Dialog Semiconductor und Atmel haben eine Fusionsvereinbarung unterzeichnet, mit der Dialog Atmel für insgesamt rund 4,6 Mrd. Dollar übernehmen wird. Die Finanzierung soll mit Barmitteln und Aktien erfolgen. Durch den Merger entsteht ein Unternehmen mit rund 2,7 Mrd. Dollar Umsatz.

Die Aktionäre von Atmel erhalten 4,65 Dollar in bar sowie einen Anteil von 0,112 an einem sog. American Depository Share von Dialog Semiconductor für jede Atmel Stammaktie. Beide Komponenten zusammen entsprechen einem wirtschaftlichen Gegenwert von 10,42 Dollar je Atmel Aktie, basierend auf Dialogs Schlusskurs vom 18. September 2015. Die American Depository Shares werden an der NASDAQ oder der New York Stock Exchange gehandelt werden. Dialog Semiconductor will die Transaktion mit einer Kombination aus vorhandenen Barmitteln, einer Neuverschuldung in Höhe von 2,1 Mrd. Dollar sowie circa 49 Mio. Dialog Semiconductor American Depository Shares, welche ungefähr 38 Prozent des erhöhten emittierten Aktienkapitals von Dialog Semiconductor ausmachen werden, finanzieren.

Es wird erwartet, dass die Transaktion im ersten Quartal 2016 abgeschlossen sein wird, und dass sie 2017, dem ersten vollen Jahr nach dem Closing, einen positiven Beitrag zum bereinigten Gewinn und bereinigten Free Cashflow von Dialog Semiconductor leisten wird. Dialog Semiconductor rechnet in einem Zeitraum von zwei Jahren mit jährlichen Kosteneinsparungen von 150 Mio. Dollar.

Die Transaktion wurde einstimmig von den Board of Directors beider Unternehmen genehmigt. Sie steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden und üblichen vertraglichen Vollzugsbedingungen sowie bestimmten Gesellschafterbeschlüssen durch die Aktionäre von Dialog Semiconductor und Atmel. Das Closing der Transaktion wird für das erste Quartal 2016 erwartet. Nach Abschluss der Transaktion wird Dialog Semiconductor alleiniger Aktionär von Atmel sein.