Erstes Quartal 2010 TriQuint verbucht 52 Prozent Umsatzsteigerung

Der US-amerikanische Hochfrequenz-Bauelemente-Spezialist TriQuint hat sein erstes Quartal des Geschäftsjahres 2010 erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen meldet einen Umsatz in Höhe von 180,8 Millionen Dollar, und damit ein Wachstum um 52 Prozent im Vergleich zu Q1/2009.

Der Nettogewinn lag bei 18,7 Millionen Dollar. »Dieses Ergebnis ist ein gesunder Start in unser neues Geschäftsjahr«, sagt Ralph Quinsey, CEO von TriQuint. »Wir sehen eine breit angelegte Erholung des Netzwerkmarktes und eine anhaltend starke Nachfrage nach SmartPhone-Technologien. Entsprechend erwarten wir, dass das Jahr 2010 erneut ein solides Wachstum für TriQuint bringen wird.« Konkret erwartet das Unternehmen für das zweite Quartal 2010 ein Umsatzwachstum von rund 13 Prozent auf 200 bis 210 Mio. Dollar, der Nettogewinn soll um 28 Prozent gegenüber Q1/2010 steigen (auf non-GAAP-Basis).