Samsung Electronics Stromsparende PCIe-SSDs aus Massenfertigung

In Kapazitäten von 128, 256 und 512 GByte fertigt Samsung die stromsparenden PCIe-SSDs der SM951-Familie.
In Kapazitäten von 128, 256 und 512 GByte fertigt Samsung die stromsparenden PCIe-SSDs der SM951-Familie.

Samsung Electronics fertigt seine energieeffizienten PCIe-Solid-State-Drives der SM951-Serie nun in Stückzahlen. Die Speicherkapazitäten betragen 128, 256 oder 512 GByte. Unterstützt werden »PCIe 3.0«- und »PCIe 2.0«-Schnittstellen.

An einem »PCIe 2.0«-Interface werden Daten mit 1600 MByte/s gelesen und mit 1350 MByte geschrieben, was drei Mal schneller ist als an einer SATA-Schnittstelle. Auf 2150 MByte/s (Lesen) bzw. 1550 MByte/s (Schreiben) steigt die Datentransfergeschwindigkeit an einer »PCIe 3.0«-Schnittstelle.

Zudem ist die SM951 die erste SSD mit der besonders stromsparenden Standby-Betriebsart L1.2: Mit ihr lassen sich alle schnellen Schaltungen abschalten, sobald der PC im Standby-Modus oder im Ruhestand ist. Durch L1.2 wird die Leistungsaufnahme auf weniger als 2 mW reduziert, was eine Einsparung von 97 Prozent gegenüber der L1-Betriebsart (Verbrauch: 50 mW) bedeutet.

Geliefert wird die SM951 im 80 x 22 m großen Formfaktor M.2; dies entspricht in etwa einem Siebtel der Größe einer 2,5-Zoll-SSD. Dank des kompakten Aufbaus adressiert der gerade mal 6 g schwere Speicherbaustein die meisten Notebooks.