WSTS/ESIA Starkes Halbleiter-Wachstum in Europa

Die Entwicklung des europäischen Halbleitermarktes seit 2013
Die Entwicklung des europäischen Halbleitermarktes seit 2013

Im Juni 2017 stieg der Umsatz mit Halbleitern in Europa laut der ESIA wieder kräftig auf 3,2 Mrd. Euro an.

Gegenüber dem Juni 2016 sprang der Umsatz im Juni dieses Jahres um 18,3 Prozent auf genau 3,165 Mrd. Dollar und gegenüber dem Mai stieg er leicht um 1,9 Prozent. In der ersten Jahreshälfte wuchs er kumuliert gegenüber 2016 um 14,6 Prozent, was laut ESIA (European Semiconductor Industry Association) zeigt, dass das Wachstum in Europa robust ist.

Weltweit kletterte der Umsatz laut den jüngsten WSTS-Daten im Juni gegenüber dem Vorjahresmonat sogar um 23,7 Prozent auf 32,642 Mrd. Dollar. Gegenüber dem Mai 2017 legte der Umsatz weltweit noch einmal leicht um 2 Prozent zu.  

Der starke Bedarf in Europa zieht sich durch alle Produktgruppen: von den diskreten über die optoelektronischen  Komponenten, Controllern, Speicher-ICs, ASICs bis zu Automotive-ICs und Chipkarten-ICs.

In Euro gemessen kam der Umsatz im Juni auf 2,88 Mrd. Euro und lag damit auf gleichem Niveau gegenüber dem Vormonat. Gegenüber dem Juni 2016 bedeutet dies einen Sprung um 21,5 Prozent nach oben.