Intel Solid-State-Drives mit bis zu 4 Terabyte

Intels »Solid State Drive«-Familie DC P3608 für Data Center gibt es mit den bis dato höchsten Speicherkapazitäten von bis zu 4 Terabyte.

Die SSDs haben besonders geringe Latenzzeiten und sind mit NVMe sowie acht PCI-Express-Lanes ausgestattet. Die spezielle Architektur auf Basis eines NVMe-Dual-Controllers erlaubt die effiziente Skalierung mit Intels Xeon-Prozessoren bei einem »Random Read IOPS«-Wert von 850.000 und einem Datentransfer von 5 GByte/s über die »PCIe 3.0 x8«-Verbindung.

Verfügbar ist die P3608-Serie in den Kapazitäten 1,6, 3,2 und 4 Terabyte als »PCIe 3.0 x8 Low-Profile«-Steckkarte.