Actel SmartFusion Entwicklungskit A2F500

Das Entwicklungs-Kit A2F500 von Actel wird durch die IDE Libero unterstützt, die mit SoftConsole eine Eclipse-basierte Embedded-Software-Entwicklungsumgebung enthält.

Außerdem gibt Actel die Verfügbarkeit des SmartFusion Bausteins A2F500 in Produktionsstückzahlen bekannt. Der A2F500 mit 500.000 System-Gates enthält ein auf dem 32-Bit-Cortex-M3 von ARM basiertes, fest implementiertes Mikrocontroller-Subsystem mit 512 MByte Embedded-Flash-Speicher und 64 KByte SRAM. Die programmierbaren Analogblöcke wurden ebenfalls optimiert und enthalten jetzt drei ADCs und drei DACs, zehn Komparatoren und viele weitere Funktionen.

Das A2F500 Entwicklungskit enthält:

  • SmartFusion Entwicklungsboard mit dem SmartFusion Baustein A2F500M3G-FGG484
  • Ethernet, EtherCAT, CAN, RS485, UART, I2C und SPI Schnittstellen
  • Mixed-Signal- und Digital Expansion Header zur Verbindung mit Erweiterungskarten
  • Umfangreiches Off-Chip SRAM, Pseudo SRAM, SPI Serial Flash und NOR Flash Speicher
  • Mehrere Switches und LEDs
  • Low-Cost Programmierstick (LCPS)

Das A2F500-DEV-KIT kostet 999 Dollar und kann ab sofort bestellt werden. Zur Evaluierung von SmartFusion-FPGAs steht ein Evaluation-Kit auf Basis des Bausteins A2F200 ebenfalls zur Verfügung. Es kostet 99 Dollar (A2F-EVAL-KIT).