Schlüsseltechnologien der Halbleiterindustrie Semicon Europa 2011: 3D, Werkstoffe, Lithographie und 450-mm-Wafer

Moderne Werkstoffe, Computerchips mit Schaltkreisen in 3D-Technologie, Lithographieverfahren und die aktuelle Entwicklung der 450-mm-Waferproduktion sind die technischen Höhepunkte auf der Semicon Europa 2011, die vom 11. bis 13. Oktober in Dresden stattfindet.

Die Semicon Europa ist die größte Fachmesse für Technologien und Lösungen in der modernen Mikroelektronik in Europa. Dazu zählen neben den bereits genannten Themen auch MEMS (Micro-Electro-Mechanical-Systems), gedruckte und Kunststoff-Elektronik, Leistungselektronik und weitere Zukunftsmärkte der Elektronik. Vertreten sind alle namhaften Hersteller von Maschinen, Anlagen, Technologien, Materialien und Serviceleistungen sowie führende europäische Forschungs- und Entwicklungsorganisationen.

In der TechARENA decken mehr als 60 Vorträge alle Themen ab, die für die Lieferkette der Unternehmen wichtig sind: von der Herstellung über neue Materialien und modernste Verpackungsverfahren bis hin zu Zukunftstechnologien der Lithographie, 3D-IC, Messtechnik, Automatisierung und Testverfahren.

Zum Rahmenprogramm der Messe zählen die 13th European Manufacturing Test Conference, die Advanced Packaging Conference und das International MEMS/MST Industry Forum. Das 15. Europäische Fab Managers Forum, eine halbtägige Veranstaltung, thematisiert alle Fragen rund um die Produktivität in der Fertigung und die Verlängerung der Lebensdauer bestehender Fabriken durch neue Technologien und Märkte.

Zudem wird erstmals die Konferenz und Messe »PE2011« (7th Global Plastic Electronics Conference) fester Bestandteil der Semicon Europa sein. Sie zeigt unter anderem die Möglichkeiten im Bereich organischer und gedruckter Elektronik und Photovoltaik sowie innovativer Anzeigen und Beleuchtungen. Anwendungsbereiche hierfür finden sich zum Beispiel bei Displays von Mobiltelefonen, Flachbildschirmen oder neuartigen Beleuchtungen und Präsentationstechniken.

Auf der diesjährigen Messe werden über 400 Aussteller aus mehr als 20 Ländern vertreten sein. Die Schirmherrschaft hat Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich übernommen.