Abhängigkeit von wenigen Kunden nimmt zu Samsung und Apple kaufen immer mehr Halbleiter

Die zehn größten Halbleiterverbraucher im letzten Jahr.
Die zehn größten Halbleiterverbraucher im letzten Jahr.

Laut einer neuen Analyse aus dem Hause Gartner waren Samsung Electronics und Apple auch im letzten Jahr erneut die größten Kunden der Halbleiterindustrie und ihren gemeinsamen Verbrauch nochmals um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr vergrößert.

Diese beiden Unternehmen haben im letzten Jahr (20139 zusammen Halbleiter im Wert von 53,7 Mrd. Dollar verbraucht, 7,7 Mrd. Dollar mehr als im Vorjahr. Damals hieß es in der Gartner-Analyse, dass Samsung Electronics Halbleiter im Wert von rund 24 Mrd. Dollar und Apple im Wert von gut 21 Mrd. Dollar verbraucht hatten. Masatsune Yamaji, Principal Research Analyst bei Gartner, kommentiert: »Die beiden Unternehmen sind seit drei Jahren die größten Halbleiterverbraucher. Ihr Anteil am Gesamtmarkt ist von 12 Prozent im Jahr 2011 auf 17 Prozent im letzten Jahr gestiegen. Klar, dass Entscheidungen von diesen beiden Firmen großen Einfluss auf die Technologien und die Preisentwicklung der gesamten Halbleiterindustrie haben.«

Die zehn größten Kunden der Halbleiterindustrie kommen auf 114 Mrd. Dollar Umsatz und stehen für 36 Prozent des gesamten Halbleiterumsatzes im letzten Jahr. Im Jahr zuvor lag der Anteil der Top 10 noch bei 35 Prozent, was einem Umsatz von 105,1 Mrd. Dollar entsprach.

Das Ranking hat sich im Vergleich von 2012 und 2013 kaum verändert. So landeten acht der zehn größten Halbleiterkunden in beiden Jahren auf dem gleichen Ranglistenplatz. Lediglich Lenovo und Huawei haben ihr Ranking verbessert. So konnte Lenovo dank seines steigenden Marktanteils im PC-Markt und seinem Erfolg im chinesischen Smartphone-Markt sich im Ranking der größten Kunden von Platz 6 auf Platz 4 vorschieben. Und für Huawei ist es sogar das erste Mal, im Ranking der größten Halbleiterverbraucher aufzutauchen. Das Unternehmen belegte im letzten Jahr den 10 Platz, 2012 stand noch Nokia auf dieser Stelle. Gartner geht davon aus, dass in Zukunft mit Huawei noch stärker zu rechnen ist.

2013 hat der Halbleiterbedarf aus der Smartphone- und Tablet-Welt den PC-Bedarf überholt und das, obwohl diese Endgeräte deutlich weniger Halbleiterumsatz generieren als PCs. Um hier weiter wachsen zu können, müssen die Halbleiterhersteller laut Yamaji alle Möglichkeiten nutzen, die ihr IP und Patentportfolio bietet und fügt abschließend noch hinzu: »Um dem Preiskampf entgehen zu können, suchen die innovativen Marktführer aus diesen Bereichen nach neuen Möglichkeiten in neuen Märkten wie Wearable Devices, Smart TVs und Automotive-Infotainment.«