Freescale Semiconductor Referenz-Design für IoT-Gateway

Blockschaltbild des Kommunikationsprozessors QorIQ Ls1021A.
Blockschaltbild des Kommunikationsprozessors QorIQ Ls1021A.

Das neue Referenz-Design für IoT-Gateways von Freescale Semiconductor basiert auf dem Kommunikationsprozessor QorIQLS1021A. Es eignet sich laut Hersteller für eine Vielzahl von IoT-Anwendungen, einschließlich Gebäude/Haus-Management, Smart Cities und vernetzte industrielle Dienstleistungen.

Freescale hat das produktionsreife Referenz-Design »LS1021A IoT Gateway« in Zusammenarbeit mit TechNexion entwickelt. Das Referenz-Design verkürzt nicht nur die Entwicklungszeit, sondern ermöglicht es aufgrund seiner Flexibilität, dass Service-Provider mehrere Gateways mit einer einzigen Low-Cost-Variante ersetzen.

Das Herzstück des Referenz-Designs ist der QorIQ Ls1021A-Prozessor, der mittlerweile in Produktion ist. Dabei handelt es sich um einen Kommunikationsprozessor mit zwei Cortex-A7-Cores, die laut Freescale weniger als 3 W Leistung aufnehmen und mit ECC-Technik ausgestattet sind. Auf dem Gateway sind außerdem noch weitere Freescale-ICs integriert, einschließlich einem Kinetis K20-Mikrocontroller, einem Audio-Codec, CAN-PHYs sowie der neue MC34VR500-Baustein, ein DC/DC-Wandler mit mehreren Ausgängen.

Darüber hinaus sind auf dem Referenz-Design eine Vielzahl von Anbindungsmöglichkeiten zu finden, einschließlich USB 3.0 Ports, SATAIII-Port und zwei minPCIe-Steckverbinder. Auf dem Referenz-Design sind auch Steckverbinder für Arduino Shield Module enthalten. Freescale stellt dazu ein Software-Entwicklungskit zur Verfügung, mit dem sich die Programmierung vereinfachen lässt und das eine Vielzahl von Schnittstellen und Protokolle unterstützt.