47 Mrd. Dollar Qualcomm übernimmt NXP Semiconductors

Übernahmen gehören zum Halbleitermarkt.
Bahnt sich die nächste große Übernahme im Halbleiterbereich an?

Was lange als Gerücht kursierte, wird heute offiziell: Rick Clemmer, President & CEO von NXP Semiconductors, teilt in einem Schreiben an Partner und Kunden mit, dass NXP zugestimmt hat, von Qualcomm übernommen zu werden. Qualcomm ist bereit, 47 Mrd. Dollar zu zahlen.

Clemmer erklärt weiter, dass durch die Kombination von NXP und Qualcomm zwei sehr erfolgreiche und zueinander komplementäre Unternehmen zusammengeführt werden, wodurch ein führender Halbleiterhersteller geschaffen wird – ähnliches war schon bei der Übernahme von Freescale und NXP zu hören. Zu den bereits jetzt von NXP belegten Führungspositionen im Markt – im Bereich Sicherheit und Processing – gesellt sich durch die Übernahme noch eine weitere Führungsposition, nämlich bei der drahtlosen Kommunikation. Damit sei das Unternehmen hervorragend positioniert, um die Anforderungen von neuen Anwendungen im Bereich ADAS und autonomes Fahren, aber auch IoT und 5G adressieren zu können.

Rein rechnerisch entsteht durch die Kombination von Qualcomm und NXP ein Unternehmen, das auf einen Jahresumsatz von mehr als 30 Mrd. Dollar kommt. Dem neuen Unternehmen stünde bis 2020 ein SAM in Höhe von 138 Mrd. Dollar offen und es können führende Positionen im Mobilbereich, im Automotive-Markt, im IoT, im Bereich Security und in der Netzwerktechnik einnehmen.

Clemmer weist auf die sich ergänzenden Technologien in strategisch wichtigen Bereichen. So sei Qualcomm nicht nur bei Connectivity und in der Kommunikation führend, sondern auch wenn es um leistungsfähige Prozessoren mit geringer Leistungsaufnahme geht. Diese Expertise werde nun mit dem ausgewiesenen NXP-Know-how im Bereich General-Purpose- und Automotive-MCUs/Prozessoren, Security, Automotive-Sensoren und HF kombiniert. Ergo könne das Unternehmen in Zukunft vollständigere Systeme anbieten.

Clemmer sieht sogar in der Firmenkultur Ähnlichkeiten. So sei Qualcomm genauso wie NXP darauf fokussiert, kundenorientierte Innovationen zu entwickeln. Die technische Leistungsfähigkeit und die vielen Technologien würden hervorragend zum Engagement von NXP für die Märkte Automotive, Security, Networking, Consumer und Industrial passen. Clemmer an die Kunden: »Wir und das gesamte NXP-Team freuen uns über diese Perspektive und möchten Sie von unserem anhaltenden Engagement für Sie während der gesamten Übergangsphase und darüber hinaus versichern.«

Der Deal ist natürlich noch nicht unter Dach und Fach, noch fehlen alle Zustimmungen seitens der Behörden. Clemmer geht aber davon aus, dass die Akquisition Ende 2017 abgeschlossen sein wird.