WDI/Euroquartz Programmierte und konfigurierte Quarzoszillatoren innerhalb von 48 Stunden

Euroquartz bietet für einen Teil seines Portfolios einen Fertigungszyklus von 48 Stunden von der Bestellung bis zur Auslieferung.

Euroquartz, ein in England ansässiger Produzent von frequenzbestimmenden Produkten, bietet für einen Teil seines Portfolios einen verkürzten Fertigungszyklus von 48 Stunden von der Bestellung bis zur Auslieferung. Erhältlich sind die Produkte in Zentraleuropa über den Distributor WDI.

Dazu hat das Unternehmen zwei Fertigungslinien für einen schnellen »Turn-around-Service« eingerichtet, um Fabrik-programmierte und -konfigurierte Oszillatoren kurzfristig liefern zu können. Erhältlich sind die Produkte in Zentraleuropa über den Distributor WDI.

Die Oszillatoren sind in jeder gewünschten Frequenz und in diversen Gehäuseformen einschließlich 7 mm x 5 mm und 5 mm x 3,2 mm sowie 3,2 x 2,5 mm innerhalb von 48 Stunden verfügbar. Auch Ausgangssignale in LVPECL und LVDS sind möglich.

Größere Mengen von 100 bis 100.000 Stück der XpressO-Familie sind innerhalb von 10 Stunden lieferbar. Hierzu gehören sowohl Oszillatoren als auch VCXOs. Auch hier stehen die oben genannten Gehäuseformen und Ausgangspegel zur Verfügung. Der lieferbare Frequenzbereich erstreckt sich von 0,75 MHz bis 1,35 GHz mit Ausgangssignalen in HCMOS (bis 250 MHz) sowie LVPECL und LVDS (bis 1,35 GHz). Das Preisniveau der XpressO-Serie liegt laut Aussage von WDI auf gleichem Niveau bzw. teilweise sogar deutlich unter dem von klassischen Quarzoszillatoren bzw. VCXOs und ist somit insbesondere auch bei Volumenanwendungen interessant.