17. bis 19. Mai in Nürnberg PCIM Europe 2011: Leistungselektronik im Zentrum der Megathemen der Zukunft

Auf Rekordkurs: Mehr als 270 Aussteller in Halle 12 des Messegeländes Nürnberg informieren auf mehr als 13.300 m2 Ausstellungsfläche über die neuesten Produkt- und Dienstleistungs-Trends aus den Bereichen Leistungselektronik, intelligente Antriebstechnik und Power Quality.
Auf Rekordkurs: Mehr als 270 Aussteller in Halle 12 des Messegeländes Nürnberg informieren auf mehr als 13.300 m2 Ausstellungsfläche über die neuesten Produkt- und Dienstleistungs-Trends aus den Bereichen Leistungselektronik, intelligente Antriebstechnik und Power Quality.

Den aktuellsten Überblick über die neuesten Lösungen, Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Leistungselektronik, intelligente Antriebstechnik und Power Quality bietet auch in diesem Jahr wieder die PCIM Europe in Nürnberg.

Nach dem steilen Konjunkturaufschwung des Jahres 2010 war wohl davon auszugehen, dass die PCIM Europe in diesem Jahr wieder auf Rekordkurs liegen würde. Das hat sich bewahrheitet: Über 270 Aussteller werden vom 17. bis 19. Mai auf mehr als 13.300 m2 Ausstellungsfläche in Halle 12 des Nürnberger Messegeländes ihre Produkt- und Dienstleistungs-Highlights rund um die Themen Leistungselektronik, intelligente Antriebstechnik und Power Quality in der Frankenmetropole Nürnberg präsentieren. Auch in diesem Jahr werden wohl über 6500 Fachbesucher Nürnberg wieder für einige Tage zum Zentrum der europäischen Leistungselektronik machen.

Das Erfolgskonzept der PCIM Europe als klassische Lösungs-Messe, auf der Anwender im direkten Gespräch, häufig unter Vorlage ihres Design- oder Schaltungsentwurfs, konkrete Lösungsvorschläge für ihre Aufgabenstellung erhalten, es macht sich in der aktuellen einmal mehr bezahlt. Neben der aktiven Problemlösung bietet die Messe einmal mehr die Möglichkeit zum detaillierten technischen Fachgespräch über die neues Produkte und Trends der Branche.

»Das Jahr 2011 bringt eine enorme Zahl an Neuheiten in der Leistungselektronik - und diese sind dann natürlich auf der PCIM Europe zu sehen«, freut sich Udo Weller, Geschäftsführer der Mesago PCIM. So werden auf dem Forum in der Messehalle in 3 Messetagen 50 Ausstellerpräsentationen stattfinden. Dabei reichen die Themen von neuen IGBTs, über Aluminium Graphite bis zu digitalen POL Lösungen.

Auch die PCIM Europe Konferenz verzeichnet deutlich Zuwachsraten. So bietet das Programm mehr als 200 Vorträge in Erstveröffentlichung und drei Keynotes sowie zwei Special Sessions zu »High Frequency Switching Devices and Applications« und »Interleaved Converters«. In zahlreichen Sessions werden Anwendungsgebiete wie E-Mobility, Windenergie, Solarenergie und neue Energiespeicherkonzepte erläutert.

Konferenz-Highlights sind die Keynotes zu den Megatrends E-Mobility (Renault), Smart Grids (ABB) und Energieeffizienz (Slobodan Cuk). Eine Special Session und ein Round Table beleuchtet die Trends in der Entwicklung von Schlüsselkomponenten- und Systemen. Im Rahme der Special Sessions werden unter anderem Unternehmen wie Cree, Semisouth, SMA Solar und International Rectifier neue Lösungen präsentieren. Zehn Tutorien runden das Konferenzprogramm ab.

Ein Fokus der Konferenz liegt, wie schon erwähnt, auf den aktuellen Trend in der Entwicklung von Schlüsselkomponenten und -systemen. Zum Beispiel werden in der ECPE Round Table Diskussion in diesem Jahr Experte aus Industrie und Forschung gemeinsam mit den Konferenzteilnehmern »Die Bedeutung der Wide Bandgap Leistungshalbleiter für künftige Leistungselektroniksysteme« erörtern.

In zehn Tutorien vermitteln am Vortag der Konferenz renommierte Fachleute ihr Wissen zu Fragen der Leistungselektronik. Unter anderen geben Dr. Reinhard Herzer und Dr. Arendt Wintrich von Semikron Elektronik in ihrem Tutorial »IGBT Gate Drive Technologies« einen Überblick zu den Entwicklungen in diesem Gebiet.

Neu ist in diesem Jahr das Tutorial »Technology Trends in Automotive Power« von Dan Jitaru, Delta Energy Systems. Außerdem besteht erstmals die Möglichkeit als Tutorialteilnehmer am kostenlosen Halbtagesseminar »Frequency Response Measurements on Switching Power Supplies and Components« von Ray Ridley teilzunehmen.

Mit dem Students Day kümmert sich das European Center for Power Electronics (ECPE) auch dieses Jahr um den Ingenieurnachwuchs. Am Donnerstagnachmittag des 19. Mai 2011 besuchen die Studentengruppen unterschiedliche Aussteller und erleben so die Leistungselektronik live. Nicht nur Berufseinsteigern, sondern auch erfahrenen Ingenieuren bietet die Jobplattform semica.de wieder Karrieremöglichkeiten auf der Messe.