2016: Halbleiterumsatz im Industriemarkt Nur 2 der 10 größten IC-Hersteller mussten Minus verkraften

Die 20 größten Halbleiterhersteller, die den Industriemarkt bedienen, aus dem letzten Jahr.
Die 20 größten Halbleiterhersteller, die den Industriemarkt bedienen, aus dem letzten Jahr.

Eine neue Marktstudie von IHS Markit besagt, dass der weltweite Halbleiterumsatz im Industriemarkt im letzten Jahr um 3,8 Prozent gegenüber 2015 gewachsen ist. Unter den zehn größten Halbleiterunternehmen, die diesen Markt bedienen, gab es nur zwei, die Umsatzeinbußen hinnehmen mussten.

Und das waren NXP Semiconductors und Micron Technology. Die von IHS berechneten 3,8 Prozent Wachstum ergaben ein Umsatzvolumen im Industriemarkt in Höhe von 43,5 Mrd. Dollar. Zu diesem Umsatz hat eine Vielzahl von Applikationen beigetragen, einschließlich militärische und kommerzielle Avionik, digital Signage, Videoüberwachung, HLK (Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen), Smart Meter, Solar-Inverter, LED-Beleuchtung und diverse medizinische Anwendungen, wie kardiologische Geräte, Hörgeräte und Bildgebungssysteme. Auch in diesem Jahr soll der Halbleiterumsatz im Industriemarkt zulegen.

Das Ranking verändert sich

Das Ranking unter den größten Halbleiterherstellern für den Industriemarkt hat im letzten Jahr deutliche Veränderungen erfahren, wofür unter anderem auch die M&A-Aktivitäten im Halbleitermarkt verantwortlich sind. Einer, der seinen Platz verteidigen konnte, ist Texas Instruments. Das Unternehmen war auch 2016 der größte Halbleiterhersteller im Industriemarkt. An zweiter Stelle fand aber bereits ein Wechsel statt: Intel hat Infineon vom 2. Platz verdrängt. Laut Analysten war hierfür der zweistellige Umsatzzuwachs der IoT-Group von Intel verantwortlich, der wiederum auf den Erfolg dieser Business-Group im Bereich Automatisierung, Videoüberwachung und medizinische Anwendungen zurückzuführen ist. An dritter Stelle folgt STMicroelectronics, gefolgt von Infineon und Analog Devices. Robbie Galoso, Principal Analyst, Industrial Semiconductors bei IHS Markit, sagt: »Toshiba, ON Semiconductor und Microchip Technology sind im letzten Jahr in die Top-Ten-Liste vorgedrungen.« Toshiba war letztes Jahr die Nummer 6, nachdem der Umsatz von 1,1 Mrd. in 2015 auf 1,4 Mrd. im letzten Jahr gestiegen ist: Ein sattes Plus von 30,5 Prozent, getrieben von Umsatz mit diskreten Halbleitern, Microcomponents (MCUs, DSPs, MPUs etc.), Speicher und Logik-ICs für die Automatisierung, Videoüberwachung, Security- und Energieapplikationen.

ON Semiconductor wiederum kam durch die Übernahme von Fairchild im letzten Jahr auf einen Umsatz von 1,3 Mrd. Dollar im Industriemarkt, was dem Unternehmen den siebten Platz im Ranking bescherte. Galoso: »Dank der Akquisition von Fairchild schafft ON den Sprung unter die Top-Ten im Bereich der diskreten Bauelemente, ein Bereich, der in den nächsten fünf Jahren mit am stärksten wachsen wird.« Vor der Übernahme war ON in diesem Bereich ein relativ kleiner Player, »mit dem Fairchild-Kauf hat das Unternehmen jetzt die Größe und das Produktspektrum, um mit dem kombinierten Unternehmen Infineon/International Rectifier konkurrieren zu können«, so Galoso weiter.

Auch Microchip konnte dank des Atmel-Mergers seinen Umsatz im Industriemarkt auf 1,2 Mrd. Dollar steigern, was einem Umsatzsprung von 53 Prozent entspricht und dem Unternehmen den 10. Platz bescherte. Durch die Übernahme wurde Microchip zum drittgrößten Microcomponents-Hersteller im Industriemarkt, nach Intel und TI. Auch hier ist Galoso der Überzeugung, dass die Übernahme von Atmel Microchip in die Position gebracht hat, um effektiv mit dem kombinierten Unternehmen NXP/Freescale konkurrieren zu können. Die Neuzugänge im letzten Jahr hat natürlich zur Folge, dass drei Firmen nicht mehr unter den Top Ten zu finden sind: Nichia, Renesas und Xilinx.

Galoso ist überzeugt, dass es weitere strategische M&As geben wird, so dass sich die Rankings auch in nächster Zukunft noch deutlich ändern können. Bereits in diesem Jahr wird die Übernahme von Linear Technology durch Analog Devices ihre Auswirkungen zeigen. Rein rechnerisch kommt das kombinierte Unternehmen auf Platz 4 im weltweiten Ranking der Industriezulieferer, mit deutlichen Zuwächsen im Bereich Messtechnik, Automatisierung und Medizinelektronik.

IHS zählt folgende Produktgruppen zu den wichtigsten Wachstumstreibern der nächsten Jahre:

  • Opto-Halbleiter, getrieben durch die LED-Beleuchtung. Galoso erwartet, dass das LED-Segment von 9,4 Mrd. Dollar im letzten Jahr auf 14,3 Mrd. Dollar im Jahr 2021 steigen wird.
  • Der Umsatz mit diskreten Halbleiter (Leistungstransistoren, Thyristoren, Gleichrichtiger und Dioden) soll von 5,7 (2015) auf 8 Mrd. Dollar in 2021 ansteigen.
  • Der Umsatz mit Mikrocontrollern soll von 4,4 Mrd. Dollar (2016) auf 7 Mrd. Dollar in 2021 wachsen.