Freescale Semiconductor Neue Netzwerkprozessoren

Roadmap ARM-basierte Netzwerkprozessoren von Freescale
Roadmap ARM-basierte Netzwerkprozessoren von Freescale

Freescale Semiconductor stellt auf seinem diesjährigen FTF (Freescale Technology Forum) seine neuen LS1088A-und LS1048A-Netzwerkprozessor aus der QorIQ-Familie mit Cortex-A53-Prozessorkernen vor und kündigt die Entwicklung der nächsten Generation mit Cortex-A72-Kernen an.

Der QorIQ-LS1088A-Prozessor basiert auf acht Cortex-A53-Cores, die mit bis zu 1,5 GHz getaktet sind und über 2 MByte L2-Cache verfügen sowie die Anbindung von DDR4-Speichern ermöglichen. Der LS1048A ist mit vier Rechenkernen ausgerüstet. Darüber hinaus hat Freescale die Bausteine mit der Freescale-eigenen Datenpfad-Beschleunigerarchitektur der zweiten Generation (DPAA2) ausgestattet DPAA2 arbeitet mit mehreren leistungsstarken Beschleunigermodulen einschließlich eines I/O-Prozessors, mit dessen Hilfe die CPUs von bestimmten Software-Aufgaben entlastet werden. Außerdem sind bis zu zwei 10-GBit/s- sowie acht 1-GBit/s-Ethernet-Schnittstellen mit L2-Switch-Funktionen ausgestattet. Dazu kommt noch PCIe (Gen3), Sata3, USB3 sowie TDM/HDLC-Support.

Diese Strom sparenden Prozessoren wurden speziell für intelligente Access-Geräte am Rande des Netzwerks, NFV- und virtuelle CPE-Lösungen, Industriesteuerungen und intelligente NIC-Applikationen konzipiert. Die Freescale-Bausteine QorIQ LS1088A und LS1048A sollen im ersten Quartal 2016 erhältlich sein.

Freescale unterstützt im Rahmen seiner Enablement-Landschaft die Anwenderfreundlichkeit mit APIs für Linaro und ODP-Technologien (OpenDataPath) sowie Managementsoftware für einfachen Setup, Initialisierung und Deaktivierung von Schnittstellen, Beschleuniger- und Netzwerkfunktionen. Darüber hinaus befinden sich auf Hochleistung optimierte funktionale Datenpfad-Bibliotheken, Freescale VortiQa-Softwarelösungen sowie eine ganze Reihe von Entwicklungstools und Open Source-Software in der Planung. Au?erdem ist ein Software-Toolkit geplant, das eine hohe Hardware-Abstraktion ermöglicht.

Tareq Bustami, Vice President der Digital Networking Group im Hause Freescale, erklärt abschließend: »Wir arbeiten bereits an der nächsten Generation, den QorIQ LS2-Prozessoren. Sie basieren auf dem Cortex-A72-Prozessorkern und damit auf dem leistungsfähigsten ARM-Prozessor. Wir bauen also unsere ARM-basierenden Netzwerkprozessoren weiter aus, halten darüber hinaus aber auch an der Weiterentwicklung unserer Prozessoren auf Basis der Power-Architektur fest.«