IC Insights MPU-Markt erreicht ein Volumen von 61 Mrd. Dollar

Umsatzprognose für Prozessoren
Umsatzprognose für Prozessoren

Die Analysten von IC Insights gehen davon aus, dass der weltweite Umsatz mit Mikroprozessoren in diesem Jahr ein Volumen von 61 Mrd. Dollar erreichen wird. Das entspräche einem Zuwachs von 8 Prozent gegenüber letztem Jahr.

Die Umsatzsteigerung wird durch die starke Nachfrage nach Tablets und Mobiltelefone getrieben, die den schwachen PC-Markt, einschließlich Notebooks, somit mehr als ausgleicht. Im

Damit sinkt der Marktanteil von x86-Prozessoren am gesamten Prozessormarkt auf 56 Prozent. Embedded Mikroprozessoren sollen in diesem Jahr auf einen Marktanteil von 11 Prozent kommen. Auf Tablet-Prozessoren wiederum sollen 6 Prozent Marktanteil entfallen. Den Applikationsprozessoren für Mobiltelefone sprechen die Analysten in diesem Jahr einen Marktanteil von 26 Prozent zu. CPUs in Computern (ohne Tablets), die nicht auf einer x86-Architektur beruhen, wiederum kommen auf 1 Prozent Marktanteil.

Die Prozessoren in Mobiltelefonen und Tablets sollen umsatzmäßig und stückzahlmäßig in diesem Jahr zweistellig zulegen können. So prognostizieren die Analysten, dass der Umsatz mit Tablet-Prozessoren in diesem Jahr ein Volumen von knapp 3,5 Mrd. Dollar erreichen wird, was einem Zuwachs von 54 Prozent gegenüber letzten Jahr entspricht. Die Applikationsprozessoren für Mobiltelefone wiederum sollen um 30 Prozent auf 16,1 Mrd. Dollar anwachsen. Dieses Wachstum kommt speziell ARM zugute, weil die Mehrheit dieser Systeme mit ARM-basierenden MPUs ausgestattet ist und viele MPU-Anbieter dasselbe Prozessorplattform-Design für Smartphones und Tablets nutzen. Auf der anderen Seite kämpfen Intel und AMD mit der schwachen PC-Nachfrage. Beide Unternehmen hielten laut IC Insights seit 1980 mehr als 95 Prozent des PC-Marktes mit x86-Prozessoren.