Microchip Technology MCU + Funk-IC in einem Gehäuse

Der SAM R30 ist ein System-in-Package für drahtlos vernetzte Designs.
Der SAM R30 ist ein System-in-Package für drahtlos vernetzte Designs.

Der SAM R30 von Microchip Technology ist ein SiP (System in a Package) mit einem Cortex-M0+Controller und einem 802.15.4 Sub-GHz-Funk-IC.

Der Cortex-M0+-Controller im SAM R30 taktet Microchip mit maximal 48 MHz. An Speicher stehen dem Entwickler 256 KByte Flash und 40 KByte RAM (8 KByte sind batteriegepuffert) zur Verfügung. Das Funk-IC ist IEEE 802.15.4-konform und eignet sich für die Sub-GHz-Frequenzbänder 760 MHz (China), 868 MHz (Europa) und 915 MHz (Nordamerika). Das SiP steht in einem 5 x 5 mm großen QFN32-Gehäuse zur Verfügung. Dank integrierter Power-Management-Techniken wie SleepWalking oder unterschiedliche Power-Domänen zieht der SAM R30 typsicherweise weniger als 500 nA bei 1,8-V-Batteriespannung. Der Prozessorkern kann über GPIO, serielle Kommunikation oder RTC (Real Time Counter) aufgeweckt werden. Microchip hat die SiPs mit konfigurierbaren Peripherals, einschließlich bis zu fünf I²C-/SPI-/UART-Schnittstellen, bis zu acht 12-Bit-A/D-Wandlerkanälen, zwei analog Komparatoren und 48 Touch-Kanälen (kapazitive Technik) mit Näherungsmessung, ausgestattet.

Der SAM R30 bietet Entwicklern die Flexibilität, ein Punkt-zu-Punkt-, Stern- oder Mesh-Netzwerk zu implementieren. Microchip hilft beim sofortigen Entwicklungsstart mit dem kostenlosen MiWi Punkt-zu-Punkt-/Stern-Netzwerk-Protokollstack. Mesh-Netzwerkfunktionen werden noch in diesem Jahr verfügbar sein. Knoten, die mit diesem SiP ausgestattetet sind, können bis zu einem Kilometer entfernt liegen, wobei die Möglichkeit besteht, die Reichweite mittels Sterntopologie zu verdoppeln. Beim Einsatz in einem Mesh-Netzwerk bietet der SAM R30 eine zuverlässige Wide-Area-Abdeckung für Anwendungen wie Straßenbeleuchtungen oder Wind- und Solarparks.

Entwickler können mit dem Entwicklungsboard ATSAMR30-XPRO sofort mit dem Prototyping beginnen. Dieses USB-Entwicklungsboard wird durch das einfach zu bedienende Software-Entwicklungskit (SDK) Atmel Studio 7 unterstützt.