Führungsrolle bei Inertialsensoren, drahtloser Verbindungstechnik und Sensorschnittstellen angestrebt Maxim schluckt SensorDynamics

Maxim Integrated Products übernimmt SensorDynamics, einen Spezialisten für MEMS- und drahtlose Sensoren, die in die Automobil-, Industrie- und High-End-Konsumgütermärkte wandern. Maxim bezahlt für die Übernahme von SensorDynamics zirka 130 Mio. Dollar, zuzüglich der Übernahme von Fremdkapital in Höhe von ca. 34 Mio. Dollar.

SensorDynamics profitiert insofern von der Übernahme, als dass sich das Unternehmen ab sofort nur noch um die Entwicklung seiner MEMS- und wireless Produkte kümmern muss, Vertrieb sowie Produktion läuft über Maxim. Für Maxim wiederum war die Führungsrolle von SensorDynamics bei inertialen MEMS-Sensoren, automotiven Smart-Key-Halbleiterlösungen wichtige Entscheidungskriterien. Maxim glaubt außerdem, dass sich das Unternehmen durch die Kombination beider Firmen zu einem führenden Mitbewerber in den Märkten für Inertialsensoren, drahtlose Verbindungstechnik und Sensorschnittstellen entwickeln kann.

»Maxim ist als ein führendes Unternehmen bei der Integration analoger Produkte anerkannt. Diese Akquisition erweitert Maxims Integrationsstrategie, indem sie es uns ermöglicht, mehrere Typen von Sensoren mit unserer analogen Technologie zu verbinden. Die strategische Integration von Sensoren, analogen Funktionen sowie drahtloser Kommunikation mit geringem Stromverbrauch erlaubt es uns, End-to-End Mixed-Signal-Lösungen anzubieten, die für unsere Kunden eine bessere Performance, kleinere Formfaktoren und geringere Systemkosten bedeuten«, erklärt Tunc Doluca, President und CEO von Maxim. »Das Ergebnis wird eine einzigartige Kombination von Technologien sein, die letztendlich eine völlig neue Generation intelligenter Maschinen ermöglichen wird.«