Gartner IoT pusht Prozessoren, Sensoren und Kommunikations-IC

Auf Consumer-Anwendungen entfallen im IoT die größten Umsätze.
Auf Consumer-Anwendungen entfallen im IoT die größten Umsätze.

Dank dem IoT erleben Prozessoren, Sensoren und Kommunikationshalbleiter einen deutlichen Wachstumsschub. Dabei tragen die verschiedensten Zielmärkte zu diesem Wachstumsschub bei. Das IoT wird aber zum Großteil von Commodity-Produkten getragen.

Die Analysten von Gartner prognostizieren, dass der Umsatz mit diesen drei Produktbereichen im nächsten Jahr um 36,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegen wird. Zum Vergleich: der gesamte Halbleitermarkt soll um lediglich 5,7 Prozent wachsen. Die Prozessoren, darunter fallen Mikrocontroller und embedded Prozessoren, kommen dann auf ein Marktvolumen von 7,58 Mrd. Dollar, die Sensoren (optische und nicht-optische) wiederum machen einen Umsatzsprung in Höhe von 47,5 Prozent.

»Das IoT mit seinen verschiedenen Endmärkten wie Consumer, Industrie, Medizintechnik oder Automotive und den dazugehörigen zig Milliarden Endgeräten wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus, angefangen bei der Software, über die Dienstleistungen, bis hin zu den Halbleitern«, erklärt Alfonso Velosa, Research Director bei Gartner.

Gartner spricht von 15 Top-IoT-Anwendungen, die vom Umsatz her für die Halbleiterindustrie von hoher Bedeutung sind. Ein wichtiger Markttreiber ist dabei die Automobilindustrie, der sieben der 15 Anwendungen zuzuordnen sind. Als Beispiel, wie das IoT den Automotive-Markt beeinflusst, verweist Velosa auf die prädiktive Instandhaltung. Ein weiterer wichtiger IoT-Treiber ist die LED-Beleuchtung. Aber vor allem die Consumer-Industrie spielt für das IoT eine gewichtige Umsatzrolle. Das liegt unter anderem daran, dass intelligente Fernsehern und STBs im Vergleich zu traditionellen embedded Systemen höhere Anforderungen an die Rechenleistung und hohe BoMs aufweisen. Wearables spielen im IoT ebenfalls eine wichtige Rolle. Smart Glasses oder Smartwatches würden deutlich mehr nachgefragt, außerdem sind auch bei diesen Produkten die BOMs relativ hoch.

»Bis 2020 erwarten wir ein fast 30-prozentiges Wachstum für Halbleiter, die in IoT-Anwendungen wandern«, erklärt Dean Freeman, Research Vice President bei Gartner, und abschließend. »Dieser Umsatz wird von jeder nur erdenklichen Industrie und von der schieren Anzahl von kostengünstigen Endgeräten getrieben. Einige aus der Industrie glauben, dass dieses Wachstum die Halbleiterindustrie verändern wird. Allerdings gehen wir davon aus, dass die Mehrheit der IoT-Geräte Commodity-Produkte sind. Wir sind sogar überzeugt, dass genau diese billigen Endgeräte die größten Enabler des IoTs sind.«