Umsatz übersteigt erstmals 11 Mrd. Dollar im Quartal Intel: Umsatz und operatives Ergebnis so hoch wie nie zuvor

Der Quartalsumsatz von Intel lag zum ersten Mal über 11 Mrd. Dollar, was im Jahresvergleich einer Steigerung von 18 Prozent entspricht. Auch für das vierte Quartal prognostiziert Intel einen Umsatz jenseits der 11-Mrd-Dollar-Grenze.

Der Umsatz lag bei 11,1 Mrd. Dollar, das operative Ergebnis beträgt 4,1 Mrd. Dollar, der Nettogewinn liegt bei 3,0 Mrd. Dollar und der Gewinn pro Aktie beträgt 0,52 Dollar. Die Bruttogewinnmarge beträgt 66 Prozent und liegt damit im Rahmen der angepassten Erwartung zwischen 65 und 67 Prozent. Mit diesen Quartalszahlen hat Intel also nicht nur beim Umsatz einen Rekordwert erreicht, sondern auch beim operativen Ergebnis.

Konnte Intel im dritten Quartal sowohl mit seinen Mobilprozessoren als auch mit seinen Server-Prozessoren Rekordumsätze erzielen (in beiden Fällen ist ein sequentieller Umsatzanstieg von 3 Prozent zu verzeichnen), fiel der Umsatz mit Atom-Prozessoren und Chipsätzen um 4 Prozent auf 396 Mio. Dollar zurück.

Für das vierte Quartal erwartet der Prozessorhersteller einen Umsatz in Höhe von 11,4 Mrd. Dollar, ±400 Mio. Dollar und eine Bruttogewinnmarge um die 67 Prozent. Für das Gesamtjahr sind Investitionen in Anlagen von zirka 5,2 Mrd. Dollar geplant.