ESIA Halbleiterumsatz legt in Europa zu

Im September wurden laut ESIA in Europa Halbleiter im Wert von 3,22 Mrd. Dollar umgesetzt. Damit stieg der Septemberumsatz gegenüber dem Vormonat um 7,9 Prozent, was in Einklang mit der weltweiten Entwicklung – plus 8,0 Prozent - liegt.

Damit ist auch das dritte Quartal in Europa von Wachstum geprägt. Auf das Quartal gerechnet ergab sich ein Gesamtumsatz von 9,66 Mrd. Dollar. Dieses Volumen ist im Vergleich zum zweiten Quartal um 0,9 Prozent höher, im Vergleich zum Vorjahr entspricht es einem Plus von 9,5 Prozent.

Zu den wichtigsten Wachstumstreibern im September zählen folgende Produktgruppen:

Diskrete Halbleiter (+1 Prozent im Vergleich zum August 2014),

Sensoren & Aktuatoren (+1,7 Prozent im Vergleich zum August 2014),

Mikrocontroller (+0,9 Prozent im Vergleich zum August 2014),

Mikroprozessoren (+1,4 Prozent im Vergleich zum August 2014),

Logik-ICs (+3,7 Prozent im Vergleich zum August 2014)

Auf spezielle Applikationen bezogen konnten die Smart-Card-ICs am stärksten zulegen. Von den Märkten her legten der Computer-, der Automotive-Markt und die bedrahtete Kommunikation am stärksten zu.

Weltweit wurde im September ein Halbleiterumsatz von 28,998 Mrd. Dollar erzielt. Im Vergleich zum Vormonat liegt dieser Wert um 1,9 Prozent höher. Der Umsatz im dritten Quartal ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,7 Prozent höher, im Vergleich zum zweiten Quartal 2014 ergibt sich ein Plus von 8,0 Prozent.