Speicher-ICs plus 50 Prozent Halbleitermarkt kommt 2017 auf über 400 Mrd. Dollar

Auf den Rekordwert von 28,1 Prozent steigt laut IC Insights der Wert des Halbleiteranteils in elektronischen Geräten in diesem Jahr.
Auf den Rekordwert von 28,1 Prozent steigt laut IC Insights der Wert des Halbleiteranteils in elektronischen Geräten in diesem Jahr.

Der Wert der Elektronik in den Systemen steigt rasant, die Halbleiter legen in diese Jahr um 15 Prozent zu – und das bei stagnierendem Endgerätemarkt.

Auf den Rekordwert von 28,1 Prozent steigt laut IC Insights der Wert des Halbleiteranteils in elektronischen Geräten in diesem Jahr. Das ist der Grund dafür, dass der Umsatz mit Halbleitern in diesem Jahr um 15 Prozent auf 419 Mrd. Dollar in die Höhe schießt. Die Analysten von IC Insights gehen sogar davon aus, dass der Halbleitermarkt bis 2021 auf einen Umsatz von über 500 Mrd. Dollar kommen wird.
Auch Gartner hatte gerade seine Vorhersage für 2017 auf einen Umsatz von über 400 Mrd. Dollar angehoben. Die Analysten machten darauf aufmerksam, dass der Anstieg des Umsatzes auch zu einem erheblichen Teil auf die Explosion der Preise für Speicher-ICs um nicht weniger als 50 Prozent in diesem Jahr zurückzuführen ist.  
Wie stark der Anteil der Halbleiter innerhalb der Systeme an Wert steigt, ist daraus zu ersehen, dass der Verkauf der Markttreiber eher stagniert: die Zahl der verkauften Handys soll in diesem Jahr auf Vorjahresniveau verharren, die Zahl der verkauften Autos gerade mal um 2 Prozent steigen und die PCs sogar um 2 Prozent zurückgehen.
Wie lange wird der Wert des Halbleiteranteils in den Geräten noch weiter steigen können, bei welcher Prozentzahl ist die Sättigung erreicht? IC Insights geht davon aus, dass er bis zum Ende des Berichtszeitraums im Jahr 2021 weiter wächst und dass die Grenze bei einem Anteil von 30 Prozent liegen könnte. Danach müsste sich auch die Halbleiterindustrie wie die Hersteller elektronischer Geräte und Systeme mit einem bescheidenerem Wachstum zufrieden geben, das bei rund 4 Prozent liege.